fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Jass 2018


Datum: 09.12.2018

Der Fussballklub Frutigen lud einmal mehr zum traditionellen und gemütlichen FC-Carrée-Jass ein. Im FC-Hüsi sollte vor allem dem Motto „Mitmache isch Trumpf“ nachgelebt werden. Nach einem feinen Znacht mit Gratin und Braten durfte der Organisator Sandro Germann 40 Fussballerinnen, Fussballer und Freunde des Vereins begrüssen. Besonders Freude machte die Teilnahme von fünf Frauen, da der Verein für seine gut funktionierende Frauenabteilung weit herum bekannt ist.  In einem Schieber mit jeweils ausgelosten Partnerinnen und Partnern wurde nach dem Nachtessen um Punkte gekämpft. Dass es den Jassbegeisterten nicht nur um eine gute Rangierung ging, zeigte die gesellige und fröhlich gelebte Stimmung. Verlierer gab es an diesem Abend keine. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften am Ende einen grossen Fleischpreis entgegen nehmen. So auch der letztplatzierte Jasser, der mit einem Filet für seine Teilnahme belohnt wurde.

Das grösste Stück hingegen durfte der immer noch bei den Senioren 50+  aktive Spieler Heinz Rieder in Empfang nehmen. Mit 79 Punkten Vorsprung verwies er den ehemaligen 2. Liga-Crack Bernhard Allenbach auf den Ehrenplatz. Das Podest ergänzte schliesslich Alfred Burkhard, der den zweiten Platz nur um Haaresbreite verfehlte. Als beste Frau konnte sich Sarah Hauswirth auf dem hervorragenden 16. Rang platzieren. Für Aufsehen sorgten jedoch zwei Söhne des Hauptsponsors Markus Schmid. Ilias (10 Jahre) spielte lange um den ersten Platz mit und fand sich schliesslich auf dem tollen 7. Rang. Auch Lionel (13 Jahre) wusste sich in der ersten Hälfte festzusetzen.  Die beiden konnten sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, hatten sie doch ihren Vater für einmal deutlich hinter sich lassen können. Nach der Rangverkündigung wurde noch lange in die Nacht hinein über verpasste Punkte philosophiert und  die Geselligkeit gepflegt.

Ranglistenauszug: 1. Heinz Rieder 4247 Punkte, 2. Bernhard Allenbach 4168, 3. Alfred Burkhard 4151, 4. Ernst Baumann 4141, 5. Stefan Trachsel 4014, 6. Thomas Burri 3997, 7. Ilias Schmid 3959, 8. Ferdy Leu 3954, 9. Martin Germann 3947, 10. Simon Zumbrunnen 3900.