fc_signet2.gif

p_head.jpg

Neuer Juko-Chef


Datum: 01.02.2019

Nach gut einem Jahr musste der Fussballklub Frutigen schon wieder einen neuen Juko-Chef für die Junioren C bis A suchen. Der bisherige Amtsträger Fabio Schmid hat infolge zu grosser beruflicher Beanspruchung sein Amt zur Verfügung gestellt. Der Verantwortungsbereich ist gross und bei der boomenden Nachwuchsbewegung sehr wichtig. Der Verein suchte somit eine bestens ausgewiesene und mit dem Verein verwurzelte Person. Als Bindeglied zwischen den Trainern, dem Vorstand sowie den Eltern müsse diese eine starke Meinung haben, aber auch umgänglich sein.

Mit Ferdinand Fuhrer gelang es den Vereinsverantwortlichen, genau diese gewünschte Persönlichkeit zu finden. Als ehemaliger Stammspieler der ersten Mannschaft war sich der Vater von zwei fussballbegeisterten Buben nicht zu schade, sich nach seiner Karriere für seinen Verein gross einzusetzen. Seit Jahren Trainer von den Jüngsten und Materialwart hat er sich auch in diesen Chargen bewiesen und wurde für seinen grossen Einsatz von der Donatorenvereinigung Frutigen mit dem «Prix des Donateurs Single» ausgezeichnet. Die Wahl als Juko-Chef musste nicht bis zur Hauptversammlung aufgeschoben werden. Gemäss Statuten kann der Vorstand beim Wechsel eines Vorstandsmitglieds auch während dem Vereinsjahr eine geeignete Person wählen. Ferdinand Fuhrer wurde gewählt und hat bereits seine ersten Tätigkeiten in seiner neuen Funktion hinter sich bringen können.