fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Skirennen 2019


Datum: 25.02.2019

Hektik am Start des diesjährigen Skirennens vom Fussballklub Frutigen auf der Metschalp. Die Jüngsten waren in wenigen Minuten dran. Väter, Mütter, Göttis und andere Betreuer bückten sich das letzte Mal über die Skilatten. Noch den Rennwachs auftragen, die Bindung kontrollieren und den Powerriegel aus dem Rucksack nehmen. Es sollte an nichts mangeln. Die Mädchen und Jungs liess dies jedoch vorerst noch kalt. Sie rutschten vergnügt auf dem Hosenboden den Hang hinunter, neckten sich und liessen so die Nervosität in den Hintergrund rücken.

Das Organisationsteam unter Silvio Wandfluh liess nichts unversucht, den Teilnehmern einen tollen Anlass zu präsentieren. Unterstützung fand es in der Skilift Metschalp AG, die in der Nacht für eine bestens präparierte Piste gesorgt hat. Bei prächtigstem Wetter und wunder-baren Schneeverhältnissen steckten die Helfer einen fairen Riesenslalom und sorgten auch im Ziel für die nötige Verpflegungsmöglichkeit. Ihr Einsatz wurde mit 93 teilnehmenden Skiläuferinnen und -läufern belohnt.

Die stark drehende Kurssetzung verlangte den Rennläufern alles ab. Auch die warmen Temperaturen setzten der Piste im Laufe des Rennens stark zu. Vor allem der steile Zielhang erwies sich als besonders hartnäckig und tückisch. Die älteren Teilnehmer konnten ihren Ehrgeiz nicht im Zaume halten und wollten dort nochmals den letzten Hundertstel rausholen. Spektakuläre Stürze waren die Folge davon, die glücklicherweise alle unfallfrei über die Bühne gingen. So kam es vor, dass auch mal ein Fahrer rückwärts oder ohne Skier in über die Ziellinie rutschte oder gar kroch. Jeder Teilnehmer wurde durch die zahlreichen Zu-schauer im Zielraum mit tosendem Applaus empfangen und gefeiert.   

Obschon die Geselligkeit und der Spass im Vordergrund standen, zeigten die Rennläuferin-nen und Rennläufer auch ihre sportliche Seite. Im Rennen wuchs jeder über sich hinaus und wollte für sich selber eine persönliche Bestleistung erzielen. So auch der älteste Teilnehmer Otto Jeremias, der mit einer souveränen und abgeklärten Fahrt einige Cracks in den Schatten stellte. Die Tagesbestzeit erzielte der vierzehnjährige Kenzo Rüegg mit einer fehlerlosen Fahrt, mit der er alle Aktiven in den Hintergrund rücken liess. Bei den Frauen fuhr Noelle Donzé die schnellste Zeit und entschied so auch das familieninterne Duell für sich: Sie verwies Mutter Tanja auf den Ehrenplatz.

Bei der anschliessenden Rangverkündigung durften sich alle Kinder eine Medaille für die grosse Leistung umhängen lassen. Den Aktiven offerierte der Fussballklub Fleisch- und Käseplatten, um bei Speis und Trank den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen. Am Abend fand dann in der Badi Lounge Frutigen eine FC Frutigen-Ski-Party statt. OK-Chef Silvio Wandfluh zeigte sich über den Verlauf des Rennens, aber auch die mit der Kander Kultur durchgeführte Party äusserst zufrieden: «Unfallfrei, schönstes Wetter, strahlende Gesichter. Auch am Abend war die Bude voll und die Stimmung hervorragend. Was will man mehr».

Der Kommission Anlässe und OK-Chef Skirennen Silvio Wandfluh mit seinen treuen Helfern dankt der Vorstand für den grossen Einsatz herzlich.

Rangliste

Hier die jeweils drei Besten pro Kategorie... wir gratulieren Ihnen, aber auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den tollen Einsatz.