fc_signet2.gif

p_head.jpg

Donatoren-HV 2017


Datum: 30.08.2017

Über 40 anwesende Donatoren durften an der Hauptversammlung zwei neue Träger des «Prix des Donateurs» bestimmen. Bereits 150 Donatoren unterstützen die grosse Jugendarbeit im Fussballklub Frutigen.

Bevor die über 40 teilnehmenden Donatoren ihre Hauptversammlung abhalten konnten, durften sie auch in diesem Jahr anlässlich des FC Frutigen-Fototages zum eigenen Fotoshooting antreten.  Das so «geschossene» Gesamtfoto soll dann für ein Jahr neben den Donatorentafeln im Vereinslokal «FC-Hüsi» die Wand zieren.

Zu Beginn der Versammlung erinnert Präsident Hanspeter Burri an den Zweck der Vereinigung: Die finanzielle und moralische Unterstützung der Juniorenabteilung sei der Hauptgrund, weshalb es die Donatorenvereinigung überhaupt gibt. Diese gilt als grösster Hauptsponsor des FC Frutigen, schüttet  er doch 80% der Beiträge direkt für die Juniorenförderung an den Verein aus. Auch im Vereinsjahr konnte der namhafte Betrag vor allem für den Spielbetrieb, die Dress- und Materialbeschaffungen,  Weiterbildung der zahlreichen Trainer und Juniorenlager zur Verfügung gestellt werden. Kürzlich haben so 94 Juniorinnen und Junioren einen grossen finanziellen Zustupf an das Juniorenlager 2017 in Willisau erhalten. Aber auch das Gesellige soll nicht zu kurz kommen: An zahlreichen Anlässen, wie bspw. dem FC Jass, FC Skirennen, Fischessen und Apéros sollen die Mitglieder gemütliche Stunden untereinander verbringen können.

Mitgliederbestand nimmt zu
Erfreulich ist die Tatsache, dass immer mehr Personen und Geschäftsbetriebe die wertvolle Arbeit des Fussballklubs Frutigen im Jugendbereich anerkennen und die vielen Juniorinnen und Junioren als Mitglied der Donatorenvereinigung unterstützen. Hier wird auch dem sozialen Aspekt grosse Beachtung geschenkt. So konnten sechs neue Mitglieder begrüsst werden, der Mitgliederbestand umfasst nunmehr 150 Donatoren.  Dies ist umso nötiger, als die Juniorenbewegung  von Jahr zu Jahr wächst und der Einzugsbereich  immer grösser wird: Nicht nur Kinder aus dem ganzen Tal sind dem Fussballklub Frutigen beigetreten, auch auswärtige wie beispielsweise aus Spiez, Wimmis und Ostermundigen nehmen  an den 1-2 Trainings pro Woche teil.

Rücktritt aus Vorstand
Für das Controlling des Mitgliederwesens war Vorstandsmitglied Pascal Klopfenstein seit Jahren zuständig und hat nun demissioniert. Seine Aufgaben übernimmt neu die Sekretärin Sabrina Schadegg. Eine Ersatzwahl erübrigte sich somit.

Neue “Prix des Donateurs” Preisträger
Die Vereinigung will mit dem “Prix des Donateurs” alle Akteure und Funktionäre zu Superleistungen motivieren. Diese Personen haben sich in der Vergangenheit besonders für den FC Frutigen eingesetzt, waren sehr erfolgreich oder in der Ausübung ihrer Arbeit vom Pech verfolgt. Der Preis wird alle Jahre an eine Einzelperson und an ein Team übergeben. Als Einzelpreisträger wurde Michael Jenzer geehrt. Seit Jahren ist dieser als Chef der Festwirtschaft in der Firmenturnierwoche , aber auch bei anderen Anlässen unzählige Stunden im Einsatz. Für ihn ist es normal, dass er sogar einen Teil seiner Ferien für die Tätigkeit im Verein opfert. Dies, obschon er nicht Mitglied im FC Frutigen ist! Den Teampreis durften die A-Junioren empfangen. Sie schafften unter den beiden Trainern Sidney Aeschbacher und Marc Germann den Aufstieg in die höchste Spielklasse der Schweiz, der Coca-Cola-League.

Nach der Versammlung lud der Vorstand seine Mitglieder zu einem gemütlichen Apéro ein. Hier wurde bis in die späten Abendstunden die Gemütlichkeit gepflegt, aber auch wertvolle Kontakte geknüpft. Alle freuen sich nun bereits auf das nächste Jahr: Die Vereinigung feiert das 20-jährige Bestehen und will dieses dann mit einem speziellen Anlass feiern.