fc_signet2.gif

p_head.jpg

MS 3. Liga Herren - FC Interlaken 1:3 (0:1)

Team: 3. Liga
Datum: 25.09.2016

Das Frutiger 3. Liga-Team wusste im Spiel gegen den bisher ungeschlagenen FC Interlaken spielerisch zu überzeugen. In der interessanten und unterhaltenden Partie wäre ein Punktgewinn für Frutigen aufgrund der gezeigten Leistung und vergebenen Chancen mehr als verdient gewesen.

Frutigen spielte von Beginn weg ohne grossen Respekt nach vorne. Kaum angespielt, hätte das Heimteam bereits führen müssen. Der Stürmer verpasste die ausgezeichnete Möglichkeit jedoch äusserst knapp. Praktisch im Gegenzug erzielte Interlaken den Führungstreffer. Mit einem kurzen Antritt liess Luca Zurbuchen seine Gegner ins Leere laufen und traf ins Tor. Dieser Treffer motivierte die Frutiger zu noch grösserem Einsatz. Erstaunlich kamen die Einheimischen mit zügig vorgetragenen Angriffen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste, die ihrerseits durch Ballsicherheit und schnellen Vorstössen überzeugten. In der 26. Minute hätte der Ausgleich fallen müssen: Simon Wieland liess die Verteidiger einmal mehr stehen und schob den Ball alleine vor Torhüter Meier knapp neben das Tor. Der Ausgleich wäre nicht gestohlen gewesen. Die beiden Teams zeigten punkto Einsatz und Taktik ausgezeichnete Leistungen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit boten sie nochmals ein Feuerwerk: Zuerst scheiterten Interlakens Cantanna und Fritz alleine vor Torhüter Schlatter, bevor auch Simon Wieland eine weitere Grosschance für Frutigen ungenutzt liess.

Frutigen kam nach der Pause mit der Überzeugung auf den Platz, dem Leader mindestens einen Punkt abzujagen. Kaum angespielt, verpasste Wieland den Ausgleich nur mit viel Pech. Das Heimteam übernahm die Initiative und drängte Interlaken in die Abwehr zurück. In der 58. Minute wurde die Druckphase belohnt: Dominic Willen schoss nach einem sehenswerten Angriff den Ausgleichstreffer. Die Partie war wieder offen. Frutigen spielte weiter nach vorne – während die Interlakner überraschend zu keinen nennenswerten Aktionen mehr kamen. Sie waren meist mit Abwehraufgaben beschäftigt und waren wohl über die offensive Spielweise Frutigens überrascht. Eine Führung für das Heimteam wäre zu diesem Zeitpunkt keine Überraschung gewesen. Die Erfahrung der Schlüsselspieler Interlakens entschied das Spiel: Zuerst erzielte Torjäger Luca Cantanna nach einem direkt verwandeltem Freistoss das 2:1, bevor kurz vor Schluss Luca Zurbuchen mit seinem zweiten Treffer für die definitive Entscheidung sorgte.

Enttäuscht mussten sich die Frutiger nach einer aufopfernden und guten Leistung vom Leader geschlagen geben. Der Auftritt gibt jedoch den nötigen Schwung für das nächste Spiel gegen den FC Lerchenfeld, das am Sonntag auswärts um 10.15 Uhr angepfiffen wird.
    
Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Frutigen – FC Interlaken  1:3 (0:1)   
Zuschauer: 140. Tore: 5. Luca Zurbuchen 0:1; 58. Dominic Willen 1:1; 77. Luca Cantanna 1:2; 84. Luca Zurbuchen 1:3
Frutigen: Remo Schlatter, Samuel Wyssen (86. Remo Schmid), Pascal Schmid, Manuel Rösch, Yanick Egger, Stefan Schranz (57. Jason Maurer), Silvio Wandfluh, Simon Wieland, Yannick Schmid , Timo Büschlen, Dominik Willen (63. Marco Schmid). Trainer: Grant Schweizer.