fc_signet2.gif

p_head.jpg

2. Liga Frauen - FC Kerzers Laupen 0:0

Team: Frauen 2. Liga
Datum: 25.10.2016

Im dritten Spiel innerhalb einer Woche trafen wir Zuhause auf den FC Kerzers. Kerzers ist bekannt für ihr einfaches aber effizientes Spiel. Wir wollten den Schwung aus den vergangenen Partien mitnehmen und die drei Punkte im Oberland halten.

Aufgrund (erneuter) diverser Absenzen haben wir wieder auf einigen Positionen umstellen müssen. Dies merkte man vor allem in der ersten Viertelstunde. Kerzers kam besser ins Spiel und lies den Ball, und somit auch uns, laufen. Dennoch kam es in der ersten Phase zu keiner gefährlichen Szene. Das Spiel ging hin und her, ohne zwingende Aktionen auf beiden Seiten. Kerzers hatte zwei Mal einen Eckball, welche jedoch beide von Andrea Bohny im Tor abgefangen wurden. Wir unsererseits kämpften mit der eigenen Organisation. Ungewohnt häufig wurde das Mittelfeld überspielt und der lange Ball gespielt. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen wir durch Andrea Grossen und Andrea Wälchli zu zwei Chancen, die aber zu wenig zwingend waren. 0:0 zur Pause.

Da Kerzers nur zu elft angereist war und sich kurz vor der Pause eine Spielerin verletzte, mussten die Gäste die zweite Halbzeit zu zehnt antreten. Sie machten dies äusserst gut: Standen tief, stellten die Räume zu und warteten auf schnelle Konter. Da bei uns weiterhin nur zaghaft Spielfreude aufkam, schafften wir es nicht die nummerische Überzahl auszunutzen. Unser läuferischer Einsatz vermochte die Gäste nur selten in Verlegenheit zu bringen. Wir waren nun zwar das Team mit mehr Ballbesitz, jedoch weiterhin ohne gefährliche Offensivaktionen. Dies änderte sich erst eine Viertelstunde vor Schluss. Bei Kerzers schwanden langsam aber sicher die Kräfte und wir begannen nun (endlich) zu kombinieren. So kamen wir vermehrt vors Tor, ohne zählbaren Abschluss. Erst durch einen satt getretenen Freistoss von Stefanie Trachsel, wurde die Gästetorhüterin richtig getestet. Diese meisterte die Aufgabe bravourös und lenkte den (von den meisten wohl bereits drin gesehenen) Freistoss knapp über die Latte. Nur einige Minuten später war es Jeanne Hurni, welche ihre tolle Direktabnahme von eben dieser Torhüterin, wunderbar pariert sah. Zu diesem Zeitpunkt kam wohl vielen der Gedanke „was wenn wir von Beginn weg so aufgetreten wären?!“. „Hätte, wollte, könnte“ – es blieb beim, schlussendlich gerechten, 0:0 Schlussresultat.
So bleiben wir in dieser Meisterschaft Zuhause ungeschlagen und rangieren zurzeit auf dem 2. Platz.

Am Mittwoch treten wir auswärts, zum letzten Spiel dieser Hinrunde, gegen den führenden FC Kirchberg an. Bereits jetzt können wir von einer erfreulichen Herbstrunde sprechen, welche wir gegen Kirchberg entsprechend krönen wollen.

HÄJA FROUÄ! –     NOMAL ALLER CHRÄFT MOBILISIERÄ U 90 MINUTÄ BISSÄ!                                Trainerin Silvia Stoller

Matchtelegramm Meisterschaft 2. Liga Frauen
FC Frutigen – FC Kerzers/Laupen 0:0
Zuschauer: 30. Frutigen: Andrea Bohny; Simona Bausilio, Tanja Josi, Stefanie Trachsel, Liliane Zurbrügg; Andrea Grossen (73. Deliah Schmid), Tina Inniger, Jeanne Hurni, Mascha Hurni (57. Santina Ramseier); Deliah Schmid (57.  Alana Ramseier), Andrea Wälchli, Trainerin Silvia Stoller, Assisten Adrian Weissmüller. Frutigen ohne: Anja Baur, Fadrina Giacometti (verletzt), Stephanie Baumann, Marina Schranz, Dana Stoller, Selina von Niederhäuserin (Ferien), Jennifer Zurbrügg (krank)