fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Dürrenast - 3. Liga Herren 3:2 (2:2)

Team: 3. Liga
Datum: 04.04.2017

Das Gastgeberteam aus Dürrenast hatte nur einen Punkt Rückstand auf die Frutiger.  Wer die Partie für sich entscheidet, für den würde der «Blick nach hinten» in nächster Zeit kein Thema mehr sein.

Die Thuner Vorörtler starteten furios und erzielten bereits nach zwei Minuten mit einem Traumtor die erstmalige Führung. Buletin Amza drosch den Ball mit einer Direktabnahme unhaltbar in das Netz. Frutigen wusste sofort zu reagieren. Nach einem weiten Zuspiel auf Simon Wieland nutzte dieser den freien Raum und bediente den mitgelaufenen Joel Müller. Dieser hatte keine Mühe, den Ball alleine vor dem Torhüter aus zehn Metern ins Tor zu befördern. Frutigen nutzte die Gunst der Stunde und machte sofort wieder Druck. Vor fünf Minuten noch Vorbereiter, nun Torschütze: Nach einem klugen Doppelpass sah sich Simon Wieland alleine vor dem Torhüter und hatte keine Mühe, den Ball zum 1:2 in die Ecke zu platzieren. Die Gäste unterliessen es nun sichtlich, den «Sack» zuzumachen. Dürrenast kam von Minute zu Minute stärker auf. Mit Glanzparaden hielt Goalie Remo Schlatter die Führung vorderhand aufrecht. Als er dann für einmal geschlagen war, rettete Verteidiger Simon Bütschi auf der Linie. Ein Fehlzuspiel in der Frutiger Abwehr geriet in der 28. Minute zu Juro Zazvic, der mit einem satten Schuss aus 16 Metern den Ausgleich erzielte. Mit der einzigen noch nennenswerten Aktion verpasste Marco Schmid eine gute Chance kurz vor der Pause äusserst knapp.

Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte wurde der Frutiger Simon Wieland in die Tiefe angespielt und konnte alleine auf das gegnerische Tor ziehen. Mit gutem Reflex rettete der Torhüter sein Team vor einem weiteren Gegentreffer. Jetzt passierte nicht mehr viel. Die Teams neutralisierten sich praktisch gegenseitig, Chancen und gute Aktionen blieben Mangelware. In der 81. Minute jubelte nicht der Bessere, sondern der Glücklichere. Frutigen brachte den Ball vor dem Tor nicht weg, Benjamin Schneider erbte und drückte den Ball zum 2:3 ins Netz. Dieser Treffer bedeutete auch gleich das Endresultat in einer Partie, die nur in der ersten Hälfte Unterhaltung bot.
   
Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Dürrenast – FC Frutigen 3:2 (2:2)   
Zuschauer: 30. Tore: 2. Buletin Amza 1:0; 6. Joel Müller 1:1; 10. Simon Wieland 1:2; 28. Juro Zazvic 2:2; 81. Benjamin Schneider 2:3
Frutigen: Remo Schlatter, Pascal Schmid, Samuel Wyssen, Daniel Schmid, Yanick Egger, Joel Müller, Martin Jeremias, Silvio Wandfluh, Simon Bütschi, Stefan Schranz, Jason Maurer, Marco Schmid, Simon Wieland, Yannick Schmid. Trainer: Grant Schweizer.