fc_signet2.gif

p_head.jpg

2. Liga-Frauen - Oberemmental 05 5:1 (5:0)

Team: Frauen 2. Liga
Datum: 18.04.2017

Im dritten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig ersten Heimspiel war die Vorgabe klar – Heimsieg! Wir trafen auf die Frauen von Oberemmental 05, welche zurzeit auf dem zweitletzten Tabellenplatz stehen. Sie gelten als kämpferisch starkes Team.

Heute konnten wir die Vorgaben von Beginn weg umsetzen: Wir liessen den Ball samt Gegnerinnen laufen und stellten bei Ballverlust die Räume schnell zu. Genau wie in der Szene nach einer Viertelstunde: Anja Baur erobert den Ball im Zentrum und lanciert umgehend Andrea Grossen, welche zum Sololauf über den halben Platz ansetzte und eiskalt zum 1:0 traf. Nun waren wir im Tritt, den nur 3 Minuten später kamen wir zu einem Corner –scharf in den Strafraum getreten wo Liliane Zurbrügg am höchsten stieg und wunderbar zur 2:0 Führung einköpfte. Bevor sich die Gäste überhaupt neu organisieren konnten blieben wir hoch und setzen sie gleich wieder unter Druck. So war es wieder Andrea Grossen, welche nach einem Abpraller des Goalies am schnellstens reagierte und zum 3:0 erhöhte. 3 Tore in knapp 7 Minuten – das musste vom Gästeteam erstmals verdaut werden. Sie versuchten jedoch am Ball zu bleiben und standen nun wieder etwas kompakter. Wir behielten das Tempo hoch und kombinierten uns immer wieder in die gefährliche Zone. „Erst“ in der 39. Minute konnten wir jedoch wieder jubeln: Diesmal war es Andrea Wälchli, welche auf Pass von Andrea Grossen, zum 4:0 traf. Besonders unsere Flügelspielerinnen, glänzten heute mit vielen Toraktionen. So auch kurz vor der Pause als Marina Schranz von Jeanne Hurni lancierte wurde, mutig in die Mitte zog und wuchtig in die weitere Ecke zur 5:0 Führung traf. Pause.

Eine tolle erste Halbzeit mit viel Tempo und schönen Passkombinationen. Eigentlich wollten wir genau so weiter spielen. Doch wie so oft im Fussball, beginnt sich das vermeintlich stärkere Team dem „unterlegenen“ anzupassen. Wir standen nun zu weit weg von den Gegnerinnen und waren nicht mehr bereit die Laufwege und Zweikämpfe konsequent zu bestreiten. Dies strafte uns in der 57. Minute, als die Gäste im Strafraum nur via Foul gestoppt werden konnten und die Stürmerin wuchtig – vom Penaltypunkt aus – zum 1:5 Anschlusstreffer traf. Wir fassten uns nun wieder etwas und standen kompakter, was es den Spielerinnen aus dem Oberemmental wieder schwerer machte in die Offensive zu gehen. Besonders unsere Viererkette – samt Torhüterin – bewegte sich heute äusserst clever und sicher. In der Offensive versuchten wir noch einige Akzente zu setzen ohne jedoch das absolute Risiko zu suchen. Somit hatte die zweite Halbzeit wenige Glanzpunkte, wir überzeugten jedoch mit ruhiger Spielweise und brachten das Resultat souverän über die 90 Minuten.

Eine starke erste und eine taktisch clevere zweite Halbzeit führten uns heute zum souveränen Sieg. Somit haben wir ein erstes Zwischenziel erreicht: 7 Punkte aus den ersten drei Spielen. Und: Wir wollen mehr!

Nächsten Samstag treffen wir auswärts auf das Team Vallée. Auswärtsspiele im „Weltschland“ gelten allgemein als etwas andere Herausforderung. Wir freuen uns jedoch auf diese und wollen auf der Siegerstrasse bleiben.

HÄJA FROUÄ! –     MIT FRÜD, LIEDESCHAFT U MUTIG – WITER SO!

Matchtelegramm Meisterschaft 13. Runde   
FC Frutigen – Oberemmental 05 5:1 (5:0); Zuschauer: 30
Tore: 15‘ Andrea Grossen (Anja Baur) 1:0; 18‘ Liliane Zurbrügg (Andrea Wälchli) 2:0; 22‘ Andrea Grossen (Andrea Wälchli) 3:0; 39‘ Andrea Wälchli (Andrea Grossen) 4:0; 45‘ Marina Schranz (Jeanne Hurni) 5:0; 57‘ Gäste (Penalty) 5:1
Frutigen: Selina von Niederhäusern; Simona Bausilio, Andrea Bohny, Stephanie Baumann, Liliane Zurbrügg; Jeanne Hurni; Andrea Grossen (53‘ Fadrina Giacometti), Anja Baur, Dana Stoller (53. Tanja Josi), Marina Schranz (53. Deliah Schmid); Andrea Wälchli

Frutigen ohne: Ramseier (krank), Inniger (Sprachaufenthalt), Trachsel (im Aufbau), M. Hurni, Zurbrügg (verletzt)