fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga - FC Reichenbach 6:3 (3:2)

Team: 3. Liga
Datum: 24.04.2017

Frutigen spielte von Beginn weg unsicher und nervös. Der Gast aus Reichenbach hingegen spielte aus einem Guss, gewann die meisten Zweikämpfe und drückte auf‘s Tempo. In den ersten Minuten rettete Heimtorhüter Remo Schlatter mit Glanz-reflexen sein Team vor einem frühen Gegentreffer. Gegen den Gäste-Doppelschlag in der 10. und 11. Minute war er jedoch machtlos. Fabrizio Schärz und David Luginbühl nutzten Schwächen in der gegnerischen Abwehr kaltblütig aus und schossen die Gäste mit zwei Toren in Front. Bis zu diesem Zeitpunkt spielten praktisch nur der FC Reichenbach. Ein Zweitore-Rückstand nach elf Minuten, das kratzte offenbar die Frutiger zu stark an ihrer Ehre. Sichtlich ging ein Ruck durch das Team, während Reichenbach von Minute zu Minute abbaute. Es brauchte wohl den «Weckruf» mit den zwei Gegen-treffern, um in den Frutiger-Spielern den «Derby-Adler» zu wecken. Nach zwei ver-passten Möglichkeiten konnte Simon Wieland den wichtigen Anschlusstreffer erzielen. Reichenbach hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen. Frutigen kam immer besser ins Spiel, gute Aktionen häuften sich. Mit einer Direktabnahme liess Robert Divkovic dem Gästetorhüter nach dreissig Minuten keine Chance und traf zum Ausgleich. Noch vor der Pause konnte Simon Wieland nach einer schönen Einzelleistung mit dem 3:2 sein Team erstmals in Führung schiessen.

Die Gäste hatten nach der Führung das Spiel unnötig aus der Hand gegeben und reagierten. Gleich zweimal scheiterten sie nach der Pause nur knapp. Der Angriffswirbel dauerte aber nur zehn Minuten, danach übernahmen wieder die Frutiger die Initiative. Zuerst erhöhte Simon Wieland mit seinem persönlichen dritten Treffer in der 59. Minute zum 4:2, bevor der junge Pascal Schmid nur zwei Minuten mit einem Volleyschuss aus 30 Metern den fünften Treffer erzielte. Mit einem Weitschuss brachte Reichenbachs Christian Haldi seinem Team nach 70 Minuten nochmals Hoffnung zurück. Mit Simon Wieland hatten die Frutiger aber einen Spieler in ihren Reihen, der mit seiner Leistung und der Torgefährlichkeit zum «Mann des Spiels» avancierte. Er setzte mit seinem vierten Treffer zum 6:3-Endresultat die Gäste aus Reichenbach definitiv Schach-Matt.

4. Liga Sieg geht an Reichenbach
Das zweite Derbyspiel der beiden 4. Liga-Teams aus Frutigen und Reichenbach konnte der FC Reichenbach mit 2:0 Toren verdient für sich entscheiden. Frutigen befindet sich weiter auf einem Abstiegsplatz, während sich die Gäste mit dem Sieg etwas von diesem lösen konnten.
   
Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Frutigen – FC Reichenbach 6:3 (3:2)   
Zuschauer: 240. Tore: 10. Fabrizio Schärz 0:1; 11. David Luginbühl 0:2; 24. Simon Wieland 1:2; 30. Robert Divkovic 2:2; 36. Simon Wieland 3:2; 59. Simon Wieland 4:2 ; 61. Pascal Schmid 5:2 ; 71. Christian Haldi 5:3; 84. Simon Wieland 6:3.

Frutigen: Remo Schlatter, Pascal Schmid, Samuel Wyssen, Daniel Schmid, Yanick Egger, Hansueli Hänni, Joel Müller, Robert Divkovic, Silvio Wandfluh, Simon Bütschi, Jason Maurer, Marco Schmid, Simon Wieland, Stefan Schranz. Trainer: Grant Schweizer.
Reichenbach: Jannick Zurbrügg, Kevin Heimann, Nico Grossenbacher, Samuel von Känel, Fabian Hari, David Luginbühl, Patrick Lauener, Marco Heimann, Lukas Müller, Kevin Zurbrügg, Fabrizio Schärz, Timo Graf, Christian Haldi, Aleksandar Savic, André Heimann, Daniel Fritschi, Pascal Rohrer. Trainer: Stephan Maier