fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Interlaken - 3. Liga 2:2 (0:0)

Team: 3. Liga
Datum: 08.05.2017

In einem hartumkämpften Spiel holt sich das Frutiger Team mit vorbildlichem Einsatz auswärts gegen den starken Leader FC Interlaken einen Punkt. Dieser Punktverlust bringt das Interlakner Team im Kampf um die Aufstiegsspiele in Rücklage.

Von Beginn weg entwickelte sich ein interessantes und an Spannung nicht zu überbietendes Spiel. Die Gäste aus Frutigen zeigten keinen Respekt. Statt sich in die Defensive zu verkriechen, suchten sie die Offensive. Es entbrannte ein Abnützungskampf auf beiden Seiten. Die einzige Möglichkeit in der ersten Viertelstunde hatte das Heimteam: Ein Weitschuss strich knapp am Gehäuse vorbei. Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Simon Wieland und Robert Divkovic scheiterten gleich zweimal äusserst knapp, bevor Interlakens Schenk in der 21. Minute eine erstklassige Chance aus sechs Metern fahrlässig vergab. Weiter wurde mit Haken und Oesen um jeden Ball gekämpft. So neutralisierten sich beide Teams bis zur Pause, die Zuschauer durften sich auf weitere spannende Minuten freuen.
   
Interlakens Trainer fand offenbar in der Kabine die richtigen Worte. Sein Team kam noch stärker auf den Platz. Die Frutiger waren nur noch mit Abwehraufgaben beschäftigt. Glück hatten sie, als zuerst Zurbuchen völlig unbedrängt den Ball aus sieben Metern über das Gehäuse hämmerte und Buitenwerf danach nur den Pfosten traf. Dieser sorgte dann in der 64. Minute mit einem platzierten Schuss für den völlig verdienten Führungstreffer. Frutigen konnte sich nur noch sporadisch lösen, blieb aber mit Kontern brandgefährlich. Kalt geduscht wurde das Heimteam in der 67. Minute, als Stefan Schranz nach einem Freistoss mit einer Direktabnahme für den Ausgleich besorgt war. Dies brachte Interlaken kurz aus dem Konzept, was Frutigen zu nutzen wusste. Marco Schmid schloss einen Konter in der 74. Minute zur erstmaligen Führung erfolgreich ab.  Interlaken versuchte nun alles und warf sämtliche Spieler nach vorne. Kurz vor Schluss wurde Buitenwerf an der Strafraumgrenze gefoult, der Schiedsrichter entschied auf Penalty. Der Gefoulte trat gleich selber und traf zum Ausgleich. Pech hatte das Heimteam nur eine Minute später, als der Unparteiische ihnen einen klaren Elfmeter unterschlug – dies offenbar als «Kompensation» zum vorher umstrittenen Entscheid? Es blieb beim für die Frutiger eher glücklichen Unentschieden, das sie sich aufgrund ihres Einsatzes mehr als verdient haben.

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Interlaken – FC Frutigen 2:2 (0:0)
Zuschauer: 100. Tore: 64. Simon Buitenwerf 1:0; 68. Stefan Schranz 1:1; 74. Marco Schmid 1:2; 83. Simon Buitenwerf 2:2 (Penalty).
Frutigen: Remo Schlatter, Pascal Schmid, Daniel Schmid, Yanick Egger, Hansueli Hänni, Silvio Wandfluh, Timo Büschlen, Joel Müller, Robert Divkovic, Simon Bütschi, Jason Maurer, Marco Schmid, Simon Wieland, Stefan Schranz. Trainer: Grant Schweizer.