fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Kerzers - 2. Liga Frauen 4:2

Team: Frauen 2. Liga
Datum: 03.06.2017

Heute ging es nach Kerzers. Als wir ankamen, waren es gefühlte 40 Grad warm (in echt ca. 28). Da aber kein Wind wehte, kam es uns allen noch viel heisser vor.

Als der Match pünktlich um 19.00 Uhr angepfiffen wurde, hatte Petrus doch Erbarmen und es zogen Wolken auf, sodass die Hitze doch noch ein wenig nachliess. Wir starteten gut in die Partie und konnten den Gegner von Beginn an in Bedrängnis bringen. Der Ball zirkulierte schön durch die Reihen und wurde in die Tiefe gespielt, sobald das Loch aufging. Nach 20 gespielten Minuten lancierte Kerzers ihre rechte Flügelläuferin, welche bis zur Grundlinie spurtete und dann wunderschön auf die mitgelaufene Stürmerin passte, welche nur noch einschieben musste. „Das können wir auch“, haben wir gedacht. Gesagt, getan. Nur zwei Minuten später kam ein wunderschöner langer Ball von Jeanne Hurni zu Andrea Grossen, diese zögerte keine Sekunde und spurtete mit dem Ball in Richtung Tor und schob den Ball zum Ausgleich ins weitere Eck. Nun hat die Partie endgültig Fahrt aufgenommen und auf beiden Seiten gab es nennenswerte Torchancen. Die Frauen aus Kerzers trafen die Latte, wir Frutiger den Pfosten. Kurz vor der Pause machten wir noch einmal Druck: die Verteidigung Kerzers konnte gestört werden, sodass die Innenverteidigerin gezwungen war, einen schnellen Pass zu spielen. Dieser kam direkt zu Jeanne Hurni. Diese legte den Ball auf Andrea Grossen, welche einige Meter lief und den Ball quer zu Deliah Schmid in die Mitte legte. Diese wiederum fackelte nicht lange und schoss das Leder aus ca. 20 Metern unhaltbar in den linken Angel (Marke: Tor des Jahres!). Kerzers seinerseits konnte auf diesen Treffer reagieren: ein hoher Querball auf die linke Seite, die Flügelläuferin lief bis zum Tor und schob selber zum 2:2 ein.

Nach der Pause wurde das Spiel ein wenig ruhiger. Das Geschehene spielte sich mehrheitlich im Mittelfeld ab. Wir drückten aber immer wieder auf den Führungstreffer und standen kompakt weit vorne, sodass Kerzers zwischenzeitlich gezwungen war, den Ball in ihrer Abwehrreihe zu zirkulieren. Zwei Mal wurde Anja Baur mustergültig in die Tiefe „geschickt“, diese lief mit dem Ball alleine Richtung Tor und schob im richtigen Moment den Ball in die Ecke. Da die Torhüterin von Kerzers auf der Linie Wahnsinnsparaden zeigte, konnte sie diese beiden Chancen leider zu Nichte machen. Gegen Ende des Spiels schwanden bei beiden Teams etwas die Kräfte, war es doch immer noch sehr heiss. Aber im Fussball steht man bekanntlich zum Gewinnen auf dem Platz! So haben alle in den Schlussminuten noch einmal alles versucht. Die Gegnerinnen hatten das Glück auf ihrer Seite und konnten in den letzten 7 Minuten noch zwei Tore erzielen.

Am Mittwoch geht es gleich weiter mit dem nächsten Heimspiel, das zweitletzte in dieser Saison. Wir treffen um 19.30 Uhr auf die Frauen aus Ostermundigen und wollen die drei Punkte im Kandertal behalten!

ALLEZ Frutigä, dr Isatz u dr Willä het gstummä!!!

Matchtelegramm Meisterschaft 18. Runde   
FC Kerzers / Laupen – FC Frutigen 4:2 (2:2); Zuschauer: 30
Tore: 21‘ Kerzers / Laupen 1:0; 23‘ Andrea Grossen (Jeanne Hurni) 1:1; 37‘ Deliah Schmid (Andrea Grossen) 1:2; 42‘ Kerzers / Laupen 2:2; 83‘ Kerzers / Laupen 3:2, 90‘ Kerzers / Laupen 4:2
Frutigen: Selina von Niederhäusern, Andrea Bohny, Stephanie Baumann (45‘ Tanja Josi), Fadrina Giacometti (45‘ Liliane Zurbrügg); Jeanne Hurni; Andrea Grossen, Anja Baur, Deliah Schmid (45‘ Dana Stoller), Marina Schranz, Mascha Hurni, Inniger Tina

Frutigen ohne: Ramseier (Privat), Wälchli (Privat), Bausilio, Trachsel (Ferien), Zurbrügg (verletzt)