fc_signet2.gif

p_head.jpg

Bernercup 3. Liga - FC Sternenberg 4:1 (2:1)

Team: 3. Liga
Datum: 04.08.2017

Der FC Frutigen überzeugte im ersten Ernstkampf der Saison gegen den gleichklassigen FC Sternenberg und siegte deutlich. Gleich drei neue Spieler fügten sich nahtlos in das Team ein und hinterliessen einen guten Eindruck.

Beide Mannschaften riskierten zu Beginn der Partie nicht viel. Erst nach einer Viertelstunde kam Fahrt auf. Mit der ersten gefährlichen Aktion des Spiels wurde Yannick Schmid vor dem Tor mustergültig bedient, der sich die Chance zum Führungstreffer nicht nehmen liess. Das Heimteam übernahm nun vollends die Initiative, musste aber schon bald unglücklich den Ausgleich hinnehmen. Ein weiter Einwurf vor das Tor wurde unglücklich ins eigene Tor gelenkt. Das Gegentor hinderte die Frutiger jedoch nicht daran, ihr Glück weiter in der Offensive zu suchen. Der Druck wurde stärker und auch belohnt: Alleine vor dem Torhüter bediente Dominik Willen den mitgelaufenen Marco Schmid, der nur noch ins leere Tor einschieben konnte. Mit einer verdienten 2:1-Führung ging das Heimteam in die Pause.

Ramseier mit tollem Einstand
Gespannt durfte man sein, ob sich der FC Sternenberg nach einer bisher schwachen ersten Hälfte steigern konnte. Kurz nach Wiederanpfiff kam dieser auch zur ersten gefährlichen Szene der Partie, der Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. Danach waren es aber wieder die Einheimischen, die ihr gutes Spiel der ersten Halbzeit weiter führten. Einen tollen Einstand hatte der aus der 4. Liga in das Team aufgestiegene Yves Ramseier: In der 54. Minute eingewechselt, benötigte er nur 10 Sekunden, um sich in die Scorer-Liste einzutragen. Alleine auf den Torhüter zustürmend liess er diesem keine Chance und verwertete eiskalt zum vorentscheidenden 3:1.

Mit den Youngsters ist zu rechnen
Aber auch die beiden erstmals eingesetzten Youngsters Aron Greber und Thomas Reichen sorgten in den Frutiger Reihen Lichtblicke: Sie zeigten mit ihren Leistungen, dass sie für weitere Einsätze im Fanionteam gerüstet sind. Frutigen kontrollierte die Partie nach Belieben, während die Gäste enttäuschten. Für den  Schlusspunkt im unterhaltsamen Spiel sorgte Jason Maurer, der in der Nachspielzeit den Torhüter umspielte und den Ball zum verdienten 4:1-Sieg ins Netz beförderte.

Nun gegen den FC Biglen
Am Sonntag empfängt der FC Frutigen in der 2. Runde des Bernercups um 14.00 Uhr den 3. Ligisten FC Biglen. Dieser beendete die letzte Saison auf dem zweiten Platz und scheiterte nur knapp an der Teilnahme der Aufstiegsspiele in die zweite Liga. Für Spannung ist somit gesorgt. (TSF)

Matchtelegramm Berner Cup Aktive 1. Runde   
FC Frutigen – FC Sternenberg 4:1 (2:1)
Zuschauer: 60. Tore: 16. Yannick Schmid 1:0; 24. Eigentor Frutigen 1:1; 36. Marco Schmid 2:1; 54. Yves Ramseier 3:1; 90.+2 Jason Maurer 4:1. 
Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Hansueli Hänni, Samuel Wyssen, Simon Bütschi, Timo Büschlen, Dominik Willen, Yannick Schmid, Aron Greber, Jason Maurer, Marco Schmid (C), Thomas Reichen, Robert Divkovic, Yves Ramseier. Trainer: Grant Schweizer.

Ein Sinnbild des kämpferischen Frutiger Auftritts - Simon Bütschi attackiert den ballführenden Gegner beispielhaft