fc_signet2.gif

p_head.jpg

Bernercup 3. Liga - FC Biglen 4:6 nE

Team: 3. Liga
Datum: 09.08.2017

In einer spannenden, aber spielerisch nicht überzeugenden Partie, konnte sich der favorisierte FC Biglen nur äusserst knapp durchsetzen. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschiessen.

Auf dem rutschigen Terrain konnten die Hausherren von Beginn weg gut mithalten. Chancen blieben vorerst Mangelware, zu gross war offenbar der Respekt beider Teams untereinander. Es entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel mit vielen Zweikämpfen, die immer wieder zu Unterbrüchen führten. So war es nicht verwunderlich, dass das erste Tor aus einem stehenden Ball entstand: Frutigens Marco Schmid zirkelte den Ball aus zwanzig Metern um die Mauer rum ins gegnerische Tor. Die Gäste reagierten umgehend und drückten vehement auf den Ausgleich. Nur fünf Minuten nach dem Gegentreffer pfiff der Schiedsrichter nach einem Foul im Frutiger Strafraum auf Penalty. Mit einer tollen Parade machte Remo Schlatter den präzis getretenen Strafstoss zunichte. Biglen blieb bis zur Pause die dominantere Mannschaft, kam jedoch in dieser Phase nur noch zu einem einzigen gefährlichen Abschluss. Dieser verfehlte das Tor äusserst knapp. Mit Kampf konnte das Heimteam die Führung in die Halbzeit verteidigen. 

Einen schnellen Gegentreffer verhindern, so die Devise des Heimteams. Die Gäste starteten derart furios, dass dieses Unterfangen bereits nach drei Minuten gescheitert war. Der ehemalige Superleague-Spieler Adrian Moser konnte erneut nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Er setzte sich den Ball gleich selber und liess dieses Mal Remo Schlatter keine Chance. Spielerisch entwickelte sich die Partie nicht besser, war aber an Spannung nicht zu überbieten. Abwechslungsweise brannte es vor den Gehäusen der beiden Teams gleich mehrere Male lichterloh. Die beiden Torhüter wussten aber die ganze Partie zu überzeugen. Sie liessen trotz hervorragenden Möglichkeiten bis zum Ende mit grossartigen Paraden keine Tore mehr zu. So blieb es beim Unentschieden, das jedoch im Cup nicht das Ende bedeutet. Hier werden neu keine Verlängerungen mehr gespielt, das Elfmeterschiessen musste entscheiden. Der FC Biglen entschied die Penaltylotterie schliesslich zu seinen Gunsten. Während seine Schützen alle Elfmeter «versenkten», scheiterten die Frutiger mit nur einem Fehlschuss. Das Bernercup-Abenteuer für Frutigen ist somit zu Ende.

Samstag: Meisterschaftsbeginn
Frutigen kann sich nun voll auf die Meisterschaft konzentrieren. Am Samstag empfängt das 3. Liga-Team um 17.00 Uhr den FC Lerchenfeld auf dem Wengmattiareal in Frutigen.

Matchtelegramm Berner Cup Aktive 2. Runde   
FC Frutigen – FC Biglen 4:6nE (1:1, 1:0)
Zuschauer: 70. Tore: 24. Marco Schmid 1:0; 47. Adrian Moser 1:1 (Elfmeter). Elfmeterschiessen: Marc Baumgartner 1:2; Jason Maurer 2:2; Philipp Strahm 2:3; Yanick Egger (übers Tor); Pascal Hübscher 2:4; Stefan Schranz 3:4; Sascha Moser 3:5; Joel Müller 4:5; Reto Blum 4:6. 
Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Samuel Wyssen, Simon Bütschi, Timo Büschlen, Joel Müller, Yanick Egger, Dominik Willen, Yannick Schmid, Aron Greber, Jason Maurer, Marco Schmid (C), Yves Ramseier, Stefan Schranz. Trainer: Grant Schweizer.
 

Einmal mehr überzeugt Frutigens Torhüter Remo Schlatter - Er hält den ersten Elfmeter während der ordentlichen Spielzeit mit einer Glanzparade