fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga - FC Heimberg 3:2 (2:2)

Team: 3. Liga
Datum: 03.10.2017

In einer packenden und unterhaltsamen Partie erkämpfte sich das Frutiger 3. Liga-Team gegen den Tabellennachbarn FC Heimberg weitere drei Punkte. Bis zum Abpfiff stand das Spiel auf Messers Schneide.

Beide Teams konnten bisher den Kontakt mit der Spitze halten. Mit nur einem Punkt Differenz war die Ausgangslage für ein spannendes Spiel mehr als vorhanden. Auf dem nassen Terrain fanden die Hausherren besser ins Spiel und erspielten sich gute Chancen. Nach zehn Minuten wurde der Angriffswirbel mit dem ersten Tor belohnt. Resolut nutzte Joel Brügger ein perfektes Zuspiel zur 1:0-Führung. Frutigen wollte die Überlegenheit nutzen. Heimbergs Torhüter hielt jedoch, was es zu halten gab. In der 20. Minute kratzte er den Ball nach einem Weitschuss Dominick Willens aus der hohen Ecke. Sein Team fand immer besser ins Spiel, während bei Frutigen Fehlzuspiele zunahmen. Heimberg verpasste es zu diesem Zeitpunkt, beste Chancen zu verwerten. Dies rächte sich in der 30. Minute: Mit einem herrlichen Absatztrick bediente Marco Schmid den mitgelaufenen Manuel Rösch, der nur noch einzuschieben brauchte. Die Gäste blieben auf Augenhöhe und nutzten postwendend die kurz andauernde Schwäche Frutigens. Innert vier Minuten glichen sie die Partie aus. Eine tolle Vorstellung beider Teams versprach für die Fortsetzung der Partie weitere Spannung.

Und sie schenkten sich nichts
Den Einheimischen gelang ein Auftakt nach Mass. Nach fünfzehn gespielten Minuten  lagen sie wieder in Führung. Überlegt köpfelte Marco Schmid eine Flanke über den herauslaufenden Torhüter ins Tor. Heimberg drückte sofort wieder aufs Tempo, sündigte aber weiterhin bei der Chancenauswertung. Beide Teams schenkten sich nichts und kämpften wie Löwen. Frutigen verliess sich vermehrt auf seine Konterstärke, während die Gäste nochmals einen Zacken zulegten. Trotz besten Möglichkeiten gelangen beidseits keine Tore mehr. Frutigen behielt schliesslich die Oberhand, war sich jedoch bewusst, dass es gut und gerne auch anders hätte kommen können.

Im Frutiger Team spielte erstmals Michael Rieder, der als Langlaufnachwuchstalent vom Spitzensport zurückgetreten ist. Als ehemaliger Juniorenspieler ist Rieder kein Unbekannter. Im ersten Spiel zeigte er eine solide Leistung und will mehr: «Es war sicher nicht schlecht, aber ich will mich weiter steigern. Ich war vor der Partie schon nervös, dies legte sich jedoch sofort. Ich freue mich, wieder mit meinen Kollegen aus früheren Zeiten dem Ball nachrennen zu dürfen».

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Frutigen – FC Heimberg 3:2 (2:2)
Zuschauer: 70. Tore: 10. Joel Brügger 1:0; 30. Manuel Rösch 2:0; 31. Christoph Jegerlehner 2:1; 36. Pascal Dummermuth 2:2; 55. Marco Schmid 3:2
Frutigen: Remo Schlatter, Silvio Wandfluh, Hansueli Hänni, Joel Müller, Marco Schmid, Michael Rieder, Dominik Willen, Yves Ramseier, Joel Brügger, Simon Bütschi, Robert Divkovic, Aron Greber, Manuel Rösch, Martin Jeremias, Yanick Egger. Trainer: Grant Schweizer; Assistent: Thomas Rösch.