fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Lerchenfeld - 3. Liga 1:2 (1:0)

Team: 3. Liga
Datum: 07.11.2017

Mit zwei Toren in den letzten drei Minuten holte sich das Frutiger 3. Liga-Team auswärts gegen den zweitletzten FC Lerchenfeld wichtige drei Punkte. Mit diesem Sieg überwintert es auf dem dritten Rang. 

«Verlieren verboten», so die Devise beider Teams vor dem Anpfiff. Die Ausgangslage war brisanter denn je. Als Zweitletzter war der FC Lerchenfeld nur gerade drei Punkte hinter Frutigen klassiert und hätte diesen mit einem Sieg in die Abstiegszone ziehen können. 
   
Die Frutiger traten von Anfang an entschlossen auf und kamen bereits in den ersten Minuten zu guten Möglichkeiten. Marco Schmid und Timo Büschlen  scheiterten nach zwei Eckbällen äusserst knapp. Weiter drückte das Gästeteam auf das Tempo und suchte vehement den Führungstreffer. In der 15. Minute sah Yves Ramseier seinen Kopfball knapp über die Latte streichen, der Ball wollte und wollte nicht ins Tor. Nach zwanzig Minuten kam das Heimteam immer besser in Fahrt. Mit aggressivem Pressing störten sie nun vehementer, die Vorstösse nahmen zu. In der 25. Minute nutzte Patrick Fuhrer die zunehmenden Schwächen in der Frutiger Abwehr aus. Völlig alleingelassen schob er den Ball nach einem Eckball in die Ecke. Frutigen benötigte in der Folge viel Glück und hatte dieses auch: Nachdem Torhüter Remo Schlatter mit einer Glanzparade seine grosse Klasse zeigte, konnte Simon Bütschi den Ball nur Sekunden später kurz vor der Linie wegschlagen. Mit einem Lattentreffer kurz vor der Pause endete die erste Hälfte, die nicht unverdient zu Gunsten der Gastgeber ausging.

Die Gäste kamen wie verwandelt aus der Kabine. Sie waren es nun, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Lerchenfeld wurde mehr und mehr in die Defensive gedrängt. Kaum eine Minute war gespielt, sah der eben eingewechselte Joel Brügger seinen Lupfer an die Latte prallen. Weitere Möglichkeiten folgten, konnten aber nicht genutzt werden. Das Heimteam verliess sich nur noch auf das Konterspiel, während Frutigen die Offensive zu Lasten der Abwehr forcierten. Während Lerchenfeld beste Kontermöglichkeiten verpasste, versuchten die Gäste kurz vor Schluss nochmal alles. In der 89. Minute wurde ihr Stürmer Yannick Schmid von den Beinen geholt – Penalty. Stefan Schranz liess sich die Chance nicht nehmen, der Ausgleich war perfekt. Frutigen riskierte nochmal alles, drei Punkte mussten her. Und sie wurden belohnt: Yannick Schmid hämmerte den Ball in der Nachspielzeit zum vielumjubelten und äusserst glücklichen Sieg ins Netz.


Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
FC Lerchenfeld – FC Frutigen 1:2 (1:0)
Zuschauer: 40 Tore: 25. Patrick Fuhrer 1:0; 89. Stefan Schranz 1:1 (Penalty); 90.+2 Yannick Schmid 1:2 
Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Samuel Wyssen, Simon Bütschi, Yanick Egger, Timo Büschlen, Silvio Wandfluh, Marco Schmid, Michael Rieder, Stefan Schranz, Yves Ramseier, Dominik Willen, Manuel Rösch, Yannick Schmid, Silvio Zanella, Joel Brügger. Trainer Grant Schweizer, Assistent Thomas Rösch.