fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Reichenbach - 3. Liga Herren 2:3 (1:1)

Team: 3. Liga
Datum: 27.03.2018

Die Vorfreude war gross, die Party angerichtet. Gegen 170 Zuschauer wollten einmal mehr ein spannendes und kampfbetontes Spiel der Nachbarn sehen. Und der Beginn war vielversprechend, erste Minute – erstes Tor.

Frutigens Abwehr liess sich bereits nach dreissig Sekunden überrumpeln. Kevin Zurbrügg lief unbedrängt durch die Gästeabwehr und erzielte mühelos den ersten Treffer der Partie. Frutigen hatte Mühe, sein Spiel zu finden und blieb in der Anfangsphase in der Abwehr fehlerhaft. Noch vor Ablauf der ersten Viertelstunde verpasste das Heimteam den zweiten Treffer äusserst knapp. Der platzierte Kopfball strich nur knapp über das Frutiger Gehäuse. Diese Aktion schien die Gäste zu wecken. Sie spielten nun besser und verpassten in der Folge den Ausgleichstreffer nur knapp. Nach einem Gerangel vor dem Tor, konnte ein Verteidiger den Ball in extremis vor der Linie noch wegschlagen.  Reichenbach blieb gefährlich und verliess sich auf das Konterspiel. Vor allem der omnipräsente und gefährliche Kevin Zurbrügg setzte hier grosse Akzente. Zweimal scheiterte er nur knapp, bevor er Fabrizio Schärz den Ball pfannenfertig vor die Füsse legte. Dieser war über das Zuspiel zu überrascht und verfehlte den Ball alleine vor dem Tor. Frutigen kam in der Folge immer besser ins Spiel. Der Ball zirkulierte gut in den eigenen Reihen, während die Gastgeber auf einen massiven Abwehrriegel setzten. Der Ausgleich kam daher logischerweise auf einen Weitschuss zustande. Captain Marco Schmid schoss den Ball aus 25 Metern über den zu weit vorne stehenden Torhüter Zurbrügg ins Tor. Die Gäste prägten die Partie weiter, konnten aber ihre Ueberlegenheit vor der Pause nicht mehr in Tore ummünzen.

Auch nach Wiederanpfiff blieben die Frutiger feldüberlegen. Mehr Bewegung forderte der Trainer. So umgesetzt, kamen sie vermehrt gefährlich vor das Reichenbacher Tor. Nach einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen war es wiederum Marco Schmid, der den Ball zur erstmaligen Führung ins Netz beförderte. Die Freude währte nur kurz: Eine Kopfballrückgabe von Robert Divkovic flog zum Entsetzen seiner Mitspieler zum erneuten Ausgleich ins eigene Tor. Die Frutiger reagierten souverän und blieben ballbestimmend. Kein Hadern – weiter mit gepflegtem Spiel den Treffer suchen, so die Devise. Der Führungstreffer folgte in der 65. Minute durch den vorherigen Unglücksraben. Robert Divkovic lupfte den Ball mit einem technischen Kabinettstückchen über den gut reagierenden Schlussmann ins Tor und liess so seinen Fehler in der ersten Hälfte vergessen lassen. Die Gäste liessen nun nichts mehr anbrennen, mussten aber doch noch zittern. Gemeinsam überstanden sie mit grossem Einsatz die Schlussoffensive der Einheimischen und kamen so zu wichtigen drei Punkten. Dieser Sieg der Frutiger darf als verdient bezeichnet werden, da sie über das ganze Spiel hindurch die spielerisch bessere Mannschaft waren.


Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Reichenbach – FC Frutigen 2:3 (1:1)


Zuschauer: 170. Tore: 1. Kevin Zurbrügg 1:0; 33. Marco Schmid 1:1; 55. Marco Schmid 1:2; 59. Eigentor (Robert Divkovic) 2:2; 66. Robert Divkovic 2:3

Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Joel Müller, Silvio Wandfluh, Samuel Wyssen, Manuel Rösch, Yanick Egger, Dominik Willen, Michael Rieder, Marco Schmid (C), Jason Maurer, Hansueli Hänni, Uwe Corsten, Robert Divkovic, Stefan Schranz und Silvio Zanella. Trainer : Grant Schweizer, Thomas Rösch.

Reichenbach : Jannick Zurbrügg, Patrick Lauener, Roger Lehnherr, Kevin Heimann, Fabian Hari (C), Marco Heimann, Michael Heymann, Christian Haldi, Fabrizio Schärz, David Luginbühl, Kevin Zurbrügg, Dean Schärz, Timo Graf, Brian Rindlisbacher, André Heimann und Daniel Fritschi. Trainer : Stephan Maier und Christian Kallen.