fc_signet2.gif

p_head.jpg

SV Meiringen - 3. Liga Herren 3:0 (1:0)

Team: 3. Liga
Datum: 17.04.2018

Das Frutiger 3. Liga-Team fand im Spitzenspiel kein Rezept. Der SV Meiringen war eine Klasse für sich und festigte mit dem deutlichen Sieg den zweiten Platz. Mit Marco Pulver hatte er einen besonderen Jubilaren in seinen Reihen.

Spiele gegen den SV Meiringen waren in der Vergangenheit für Akteure und Zuschauer ein Leckerbissen. Hier schwang meist nicht das spielerisch bessere  Team oben aus, Kampf bis ans Limit war angesagt. Schon die ersten zehn Minuten zeigten jedoch, dass die Frutiger die angepriesene Kampfbereitschaft wohl in der Kabine gelassen haben. Anders die Platzherren. Mit hartem aber stets fairem Einsteigen kauften sie ihren Gegnern den Schneid ab. Gleich drei hochkarätige Chancen liessen sie in der Anfangsphase ungenutzt.

Gästeteam arg durchgeschüttelt
Frutigen hatte nichts entgegen zu setzen. Der Ball zirkulierte zwar gut, ging aber meistens in der Vorwärtsbewegung verloren. Viele Fehlzuspiele und Ballverluste nach Zweikämpfen führten zu einem einseitigen Match. Dies zeigt die Tatsache, dass die Frutiger erst in der 25 Minute zum ersten Torschuss kamen. Zu der mangelhaften Chancenauswertung kam für das Heimteam auch Pech dazu: Gleich zweimal rettete die Latte für den geschlagenen Frutiger Torhüter. Dies hinderte Meiringen nicht daran, noch einen Zacken zuzulegen. Wieder einmal brachte die Abwehr Frutigens den Ball in der 34. Minute nicht aus der Gefahrenzone. Marco Pulver liess sich nicht zweimal bitten und erzielte die verdiente 1:0-Führung. Die Gäste konnten weiter nicht reagieren. Eine Minute vor dem Pausenpfiff war es erneut Marco Pulver, der mit einem Lob Torhüter Remo Schlatter keine Chance liess und so das 2:0 erzielte.

Das besonderes Jubiläum
Der Frutiger Anhang wünschte sich von seinem Team mehr Engagement und Kampf, war dieses doch in der ersten Hälfte ohne jegliche Chance und mit dem 2:0 noch sehr gut bedient. Die Kandertaler waren nun präsenter und spielten besser mit. Ihnen half dabei, dass das Heimteam sich aus einer verstärkten Defensive auf sein bewährtes Konterspiel verliess. In der 56. Minute schoss Marco Pulver mit einem Hattrick sein drittes Tor in dieser Partie, das einen Eintrag in das Geschichtsbuch des Vereins verdient. Dieses war nämlich der 200.Treffer im Fanionteam des SV Meiringens. Unter grossem Applaus liess er sich später auswechseln – die Partie war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden. Frutigen erspielte sich bis zum Schluss noch die eine oder andere Möglichkeit, ein Tor blieb ihm aber verwehrt. Mit diesem Erfolg festigt der SV Meiringen seinen zweiten Tabellenrang und hält sich weiter im Rennen um den Gruppensieg.

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
SV Meiringen – FC Frutigen 3:0 (2:0)
Zuschauer: 110. Tore: 34. Marco Pulver 1:0; 43. Marco Pulver 2:0; 56. Marco Pulver 3:0

Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Silvio Wandfluh, Joel Müller, Samuel Wyssen, Manuel Rösch, Robert Divkovic, Hansueli Hänni, Stefan Schranz, Marco Schmid (C), Jason Maurer, Silvio Zanella, Andreas Grossen, Joel Brügger. Ersatztorhüter Matthias Bärtschi. Trainer Grant Schweizer, Assistent Thomas Rösch.

Besonderes: Marco Pulver schiesst seinen 200.Treffer im Fanionteam des SV Meiringen.