fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga Herren - FC Rot-Schwarz 3:1 (1:1)

Team: 3. Liga
Datum: 24.04.2018

Das Frutiger 3. Liga-Team traf im Heimspiel auf den Tabellenletzten. Die Devise war klar: Drei Punkte mussten her. Beim 3:1-Sieg tat es sich jedoch schwerer als erwartet.

Gegen den Tabellenletzten wollte der FC Frutigen mit einer guten Leistung die bittere Niederlage des vergangenen Wochenendes gegen den SV Meiringen vergessen lassen. So liessen sie den Ball von Beginn weg gut zirkulieren, konnten gegen vorne jedoch nur wenige Akzente setzen. Der FC Rot-Schwarz spielte gut mit. So neutralisierten sich die beiden Teams weitgehend. Die erste gefährliche Aktion des Spiels ereignete sich nach zwanzig Minuten: Der Thuner Besnik Huruglica scheiterte mit seiner Direktabnahme knapp. Der Weckruf nützte. Das Heimteam lancierte für einmal einen schnell vorangetragenen Angriff, den Robert Divkovic kaltblütig abschloss. Der Führungstreffer kam eher überraschend, war zu diesem Zeitpunkt aber aufgrund des mehrheitlichen Ballbesitzes verdient. Nachdem die Frutiger nur Minuten später den zweiten Treffer nur knapp verpassten, verflachte die Partie wieder. Erst kurz vor der Pause wurde es wieder spannend. Der beste Mann in den Reihen der Thuner, Besnik Huruglica, setzte zuerst eine Direktabnahme knapp neben das Tor, bevor er mit einem Schuss aus 30 Metern einen tollen Treffer erzielte. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die Pause.

Das Heimteam durfte mit der gezeigten Leistung in der ersten Hälfte nicht zufrieden sein. Gegen den Tabellenletzten hätte mehr Dominanz erwartet werden dürfen. Mit mehreren Wechseln wollte Trainer Grant Schweizer dem Team frische Impulse geben. Mit Erfolg. In der 57. Minute legte der eingewechselte Yannick Schmid den Ball pfannenfertig für Dominik Willen auf. Aus sechs Metern drosch dieser den Ball in die Maschen. Die Thuner reagierten vehement und kamen stark auf. Frutigen war nun mehrheitlich mit Defensivarbeit beschäftigt. Nur mit viel Glück kam das Heimteam um einen Gegentreffer herum: Ein Kopfball aus sechs Metern verfehlte das Tor äusserst knapp. Mitten in der Druckphase der Gäste erlöste Verteidiger Uwe Corsten sein Team mit einem «Tor des Monats»: Aus 35 Metern drosch er den Ball zur Vorentscheidung in das Lattenkreuz. Beide Teams kamen in der Folge noch je zu einem Pfosten- und Lattenschuss. Obschon die Gäste näher am Treffer waren, fielen keine Tore mehr. Das Frutiger Team siegte ohne Glanz, wusste jedoch punkto Einsatz und Teamgeist zu gefallen. Drei Punkte gefordert, drei Punkte im Trockenen = Ziel erreicht.

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga   
FC Frutigen – FC Rot-Schwarz 3:1 (1:1)
Zuschauer: 100. Tore: 27. Robert Divkovic 1:0; 44. Besnik Huruglica 1:1; 57. Dominik Willen 2:1; 75. Uwe Corsten 3:1

Frutigen: Matthias Bärtschi, Martin Jeremias, Silvio Wandfluh, Joel Müller, Samuel Wyssen, Yanick Egger, Robert Divkovic, Dominik Willen, Stefan Schranz, Marco Schmid (C), Jason Maurer, Michael Rieder, Uwe Corsten, Yannick Schmid. Ersatztorhüter Remo Schlatter. Trainer Grant Schweizer.