fc_signet2.gif

p_head.jpg

CCL Junioren A - FC Grünstern 2:3 (2:1)

Team: Junioren A
Datum: 04.05.2018

Die Frutiger Coca Cola A-Junioren verloren in der zweiten Hälfte den Faden und bauten so den Gegner auf. Dieser nützte das Nachlassen brutal aus und besiegelte die Niederlage mit einem Treffer in letzter Minute.

Das Heimteam war von Beginn weg engagiert und drückte aufs Tempo. Nach acht Minuten kam Nicola Fuchs erstmals gefährlich vor das Tor der Gäste. Mit einem trockenen Antritt versetzte er gleich mehrere Gegner und sah seinen präzisen Schuss gehalten. Der Druck nahm weiter zu, die Frutiger waren nur durch Fouls vom Ball zu trennen. Nachdem Kreshnik Gavazi in der 15. Minute seinen Schuss nur knapp am Pfosten vorbei streichen sah, war er nur Minuten später für das erste Tor verantwortlich. Nach seinem hohen Flankenball beförderte der von Joel Brügger bedrängte Torhüter den Ball gleich selber ins Tor. Die Frutiger sahen ihre Angriffsbemühungen weiter belohnt. Marco Schranz lupfte den Ball nach einer halben Stunde über das Standbein des Torhüters und erhöhte 2:0. Die Einheimischen dominierten so klar, dass Grünstern erst nach einer halben Stunde zur ersten gefährlichen Aktion kam. Weiter kontrollierte das Heimteam die Partie und schaltete einen Gang zurück. Dies nutzten die Gäste kurz vor der Halbzeit. Für einmal liess sich die einheimische Abwehr nach einem schnell vorgetragenen Konter überraschen. Tatenlos musste sie zusehen, wie Till Weber den Ball zum 2:1 in die Maschen hämmerte. Der Anschlusstreffer fiel für die Gäste zum richtigen Zeitpunkt.
    
Grünstern witterte nach der Pause Morgenluft, während die Frutiger noch dem Gegentreffer nachtrauerten. Trotzdem hatten sie nicht gross Bedenken, zu stark war die Vorstellung des Teams vor der Pause. Die Gäste waren jedoch wie verwandelt und lancierten Angriff um Angriff. Erst jetzt gelang es ihnen, ihre Stärke zu zeigen. Umstellungen in der heimischen Abwehr sorgten auch nicht für die gewünschte Sicherheit. Im Gegenteil. Die Abwehr kam immer mehr ins Schlittern, war dem Druck kaum mehr gewachsen. Nach einem mustergültigen Durchspiel glichen die Gäste die Partie nach 80 Minuten völlig verdient aus. Frutigen kam erst jetzt zur einzigen gefährlichen Aktion in der zweiten Hälfte. Simon Witschi verpasste die erstklassige Möglichkeit äusserst knapp. Es kam, wie es kommen musste. Völlig alleingelassen köpfelte Robin Dasen den Ball nach einer Massflanke völlig unbedrängt zum Siegestreffer ins Tor. Die Einheimischen mussten sich an der Nase nehmen. Nach so einer guten Vorstellung in der ersten Hälfte hätten sie sich die Butter nie vom Brot nehmen lassen sollen.

Matchtelegramm Meisterschaft Coca-Cola League Junioren A
FC Frutigen – FC Grünstern 2:3 (2:1)
Zuschauer: 80. Tore: 20. Eigentor 1:0; 30. Marco Schranz 2:0; 41. Till Weber 2:1; 81. Amir Ryser 2:2; 89. Robin Dasen 2:3
Frutigen: Elio Bärtschi, Lukas Zubrügg, Louis Sarbach, Pirmin Häfeli (C), Reto Zumkehr, Joel Brügger, Nicola Fuchs, Aron Greber, Marco Schranz, Kreshnik Gavazi, Simon Witschi, Björn Stoller, David Wieland, Joel Reichenbach, Thomas Reichen, Tim Röthlisberger, Yannick Rohrer. Trainer: Sidney Aeschbacher.