fc_signet2.gif

p_head.jpg

2. Liga Frauen - FC Steffisburg 5:4 (3:2)

Team: Frauen 2. Liga
Datum: 13.05.2018

Die Frauen des FC Steffisburg wiesen als Tabellenführer vor dieser Partie zwei Punkte Vorsprung auf den FC Frutigen auf. Die harte Gangart der Thunerinnen war bekannt, eine kampfbetonte Partie musste erwartet werden.

In vier Minuten vom 0:2 zum 3:2
Die Partie begann mit einem Hammerschlag. Nur gerade drei Minuten war gespielt und das Heimteam lag bereits in Rücklage. Steffisburg profitierte hier von einem kapitalen Fehlzuspiel einer Verteidigerin. Die Frutigerinnen taten sich gegen die aufsässigen Gästespielerinnen schwer. Sie wurden immer wieder hart attackiert, verloren so viele Zweikämpfe und konnten ihr gewohntes Passspiel nicht aufziehen. Erneut führte ein unnötiger Ballverlust zu einem schnellen Vorstoss, den Steffisburg mit dem zweiten Treffer krönte. Die Einheimischen fanden sich nun immer besser und wurden gefährlicher. Und wie. Innert vier Minuten drehten sie das Resultat von 0:2 zum 3:2. Zuerst traf Jeanne Hurni mit einem Weitschuss und einem Abstauber zweimal, bevor Tanja Josi der Abwehr enteilte und den dritten Treffer erzielte. Die Gäste waren geschockt, konnten bis zur Halbzeit keine Akzente mehr setzen.

Spektakuläre Schlussphase
Der Leader Steffisburg zeigte nach der Pause wieder mehr Biss. Die Frutiger Frauen spielten jedoch nun eine Klasse besser als in der ersten Halbzeit. Nach einem schönen Durchspiel konnten die Thunerinnen die Partie in der 57. Minute ausgleichen, bevor sie gleich zweimal einen Aluminiumtreffer zu beklagen hatten. Auch Frutigen kam zu guten Möglichkeiten: In der besten Szene traf Tanja Josi in der 71. Minute nur die Latte. Das Spiel war nun auf Messers Schneide, gefährliche Szenen wechselten sich im Minutentakt ab. Mit einem Freistoss schoss Andrea Bohny Frutigen in der 85. Minute wieder in Führung. Nur drei Minuten enteilte Dana Stoller der ganzen Abwehr und traf aus grosser Distanz über die zu weit vor dem Tor postierte Torhüterin zum 5:3. Die Vorentscheidung schien gefallen. In der Nachspielzeit kam Steffisburg zwar nochmal auf einen Treffer heran, zu mehr reichte es nicht mehr. 

Auch der FC Grauholz musste dran glauben
Am Sonntag doppelten die Frauen gleich nach: Im Auswärtsspiel in Zollikofen bezwangen sie den FC Grauholz mit 4:2 und verteidigten so souverän die Tabellenführung. Torschützinnen Frutigen: Andrea Bohny, Tanja Josi und Dana Stoller.

Matchtelegramm Meisterschaft 2. Liga Frauen
FC Frutigen – FC Steffisburg 5:4 (3:2)
Zuschauer: 40. Tore: 3. Steffisburg 0:1; 21. Steffisburg 0:2; 36. Jeanne Hurni 1:2; 38. Jeanne Hurni 2:2; 39. Tanja Josi 3:2; 57. Steffisburg 3:3; 85. Andrea Bohny 4:3; 88. Dana Stoller 5:3; 90.+10 Steffisburg 5:4.
Frutigen: Selina von Niederhäusern; Michelle Maurer, Stephanie Baumann (C), Liliane Zurbrügg, Alana Ramseier, Tina Inniger, Christine Anderegg, Jeanne Hurni, Linda Ryter, Tanja Josi, Dana Stoller, Andrea Bohny, Celina Röthlisberger, Marie Hélène Ruchti, Mascha Hurni. Trainer: Adrian Weissmüller. Assistent: Charles Hurni.