fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga - FC Allmendingen 2:4 (2:2)

Team: 3. Liga
Datum: 20.05.2018

Die Ausgangslage vor der Partie war vor allem für den FC Allmendingen brisant. Während die Frutiger sich als drittplatzierte keine Abstiegssorgen mehr machen mussten, konnten sich die Thuner nur mit einem Sieg aus der Abstiegsgefahr verabschieden.
    
Mit diesem Gedanken im Hinterkopf traten die Gäste von Beginn weg auf. Das Heimteam erwischte jedoch den besseren Start. Yannick Schmid setzte sich nach fünf Minuten gleich gegen drei Verteidiger durch und schlenzte den Ball unhaltbar ins Netz. Die Thuner reagierten umgehend. Stark im Zweikampf und mit viel Power lancierten sie einen Angriff um den anderen. Die Frutiger Abwehr geriet immer mehr ins Strudeln, Torhüter Remo Schlatter hatte alle Hände voll zu tun. Der fällige Ausgleich fiel nach einer Viertelstunde: Flavio Fahrni stieg nach einem Freistoss am höchsten und verlängerte den Ball unhaltbar in die Ecke. Allmendingen drängte weiter. Gleich mehrere Male wurden erstklassige Chancen herausgespielt und teils kläglich vergeben. Frutigen kam kaum mehr aus der Abwehrzone heraus, blieb aber bei Kontern gefährlich. In der gefährlichsten Aktion traf Jason Maurer nur die Latte. Kurz vor der Pause wurde es nochmal turbulent. Stefan Bühler stürmte alleine auf Frutigens Torhüter los, umspielte ihn und erzielte das 2:1. Die Freude währte aber nur kurz. Nur zwei Minuten später traf Manuel Rösch mit einer herrlichen Direktabnahme zum Pausenstand von 2:2.

Die Frutiger kamen stärker aus der Kabine und drängten auf den Führungstreffer. Nun waren sie es, die gleich zu Beginn einige hochkarätige Chancen vergaben. Nach einem Zusammenprall musste ein Gästespieler längere Zeit gepflegt und mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Den Unterbruch nutzte Allmendingen um sich nochmal zu sammeln und das Spiel wieder an sich zu reissen. Kurz nach Wiederanpfiff hämmerte Sascha Markovic den Ball unhaltbar zur erneuten Führung in die Maschen. Pech hatten die Frutiger nur kurze Zeit später mit einem Pfostenschuss von Dominik Willen. Die Gäste liessen nichts mehr zu und kamen in der Schlussminute gar noch zum vierten Treffer. Mit einer Direktabnahme traf Stefan Bühler zum Endresultat von 2:4. Der Sieg von Allmendingen war nicht gestohlen. Aufgrund der vielen hochkarätigen Chancen hätten sie die Partie bereits in der ersten Hälfte entscheiden müssen.

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
FC Frutigen – FC Allmendingen 2:4 (2:2)
Zuschauer: 70. Tore: 5. Yannik Schmid 1:0; 18. Flavio Fahrni 1:1; 42. Stefan Bühler 1:2; 44. Manuel Rösch 2:2; 70. Sascha Markovic 2:3; 89. Simon Bickel 2:4. Frutigen: Remo Schlatter, Martin Jeremias, Joel Müller, Silvio Wandfluh, Samuel Wyssen, Yanick Egger, Manuel Rösch, Jason Maurer, Stefan Schranz, Marco Schmid (C), Yannick Schmid, Simon Bütschi, Michael Rieder, Robert Divkovic, Uwe Corsten, Dominik Willen, Silvio Zanella