fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Biglen - 3. Liga 1:1 (1:1)

Team: 3. Liga
Datum: 23.08.2018

Im ersten Meisterschaftsspiel holte das Frutiger 3. Liga-Team auswärts  einen Punkt, darf aber mit der Leistung nicht zufrieden sein. Eine schwere Verletzung in seinen Reihen überschattete die Partie.

Die Erwartungen waren gross. Mit einem neuen Trainergespann und verjüngtem Kader wollte man bereits im ersten Spiel Akzente setzen. Trainer Gerhard Fuchs vor der Partie: «Wir wollen von Beginn weg zeigen, wer Chef auf dem Platz ist». Dies gelang jedoch nur bedingt. Einsatz und Willen waren vorhanden, die Nervosität schien das Team aber zu hemmen.
   
Das erste Ausrufezeichen setzten die Einheimischen. Nach einer gelungenen Ballstafette verfehlte der Ball bereits nach zwei Minuten das Tor nur knapp. Wenig später kamen auch die Gäste zu ihrer Chance: Hansueli Hänni verpasste in guter Position den Führungstreffer nur um Millimeter. Frutigen kam nur schwer ins Spiel, leistete sich zu viele individuelle Fehler. Kompromisslos aber meist fair in den Zweikämpfen liessen die Emmentaler keinen Spielfluss zu.

Eigentor und schwere Verletzung
Durch ein Eigentor geriet das Heimteam in der 19. Minute in Rücklage: Unglücklich köpfelte Pascal Hübscher eine Corner-Hereingabe ins eigene Tor. Beide Teams kamen in der Folge zu Chancen, die ungenutzt blieben. Die Beste verhinderte Frutigens Torhüter Matthias Bärtschi, als ein Stürmer alleine auf ihn zustürmte. Die harte Gangart forderte in der 34. Minute ihr Opfer: Martin Jeremias blieb nach einem Zweikampf am Boden liegen und musste mit einer schweren Verletzung ins Spital eingeliefert werden. Biglen wusste besser mit dieser Situation umzugehen und nutzte die Betroffenheit der Frutiger brutal aus. Nach einem Abpraller drosch Adrian Moser den Ball ins Tor. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Kampf dominierte auch nach der Pause
Die Partie blieb weiterhin umkämpft und ausgeglichen. Mit zunehmender Dauer dominierte Frutigen zwar, die besseren Möglichkeiten hatten jedoch die Einheimischen. Torhüter Bärtschi zeigte jedoch in der zweiten Hälfte eine tadellose Leistung und verhinderte mit Glanzparaden einen Gegentreffer. Kein Team konnte am heissen Sonntagmorgen gegen Schluss noch Druck aufbauen, so dass es schliesslich beim Unentschieden blieb.

Morgen Samstag ist das Team des FC Heimberg in Frutigen zu Gast. Um 17.00 Uhr wollen die Frutiger eine Reaktion zeigen. Trainer Gerhard Fuchs: «Wir müssen nur die Trainingsleistungen bestätigen, die Jungs sind wirklich gut drauf».

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
FC Biglen – FC Frutigen 1:1 (1:1)
Zuschauer: 30. Tore: 19. Eigentor (Pascal Hübscher) 0:1; 54. Adrian Moser 1:1 Frutigen: Matthias Bärtschi, Pascal Schmid, Daniel Schmid, Thomas Reichen, Yanick Egger, Reto Zurbriggen, Joel Müller (C), Martin Jeremias, Stefan Schranz, Marco Schmid, Hansueli Hänni, David Wieland, Robert Divkovic, Uwe Corsten, Kreshnik Gavazi, Simon Schmid. Trainer: Gerhard Fuchs, Assistent: Bernhard Ruch.