fc_signet2.gif

p_head.jpg

FC Allmendingen - 3. Liga 4:0 (1:0)

Team: 3. Liga
Datum: 22.10.2018

Ein schwerer Gang erwartete den FC Frutigen beim Thuner Vorortsverein. Dieser hatte am vergangenen Wochenende dem bisher souveränen Leader SV Meiringen die erste Saisonniederlage in der laufenden Meisterschaft zugefügt und trat somit mit breiter Brust auf. Aber auch die Frutiger wollten den Schwung aus dem Kandertalerderby mitnehmen, das sie für sich entscheiden konnten.

Schon der Auftakt liess das zahlreiche Publikum auf ein tolles Spiel hoffen. In der dritten Minute konnte Gästeverteidiger Reto Zurbriggen den Ball gerade noch auf der Linie wegschlagen. Nur wenige Minuten später «brannte» es auf der anderen Seite. Nach einem Corner kam Marco Schmid aus kurzer Distanz zum Kopfball, platzierte diesen jedoch zu ungenau. Das Pulver schien beidseits schon bald verschossen. Beide Teams agierten auf Augenhöhe. Trotzdem kam ein zügiger Spielfluss nicht zustande. Erst nach einer halben Stunde zog das Tempo wieder an. Beide Teams verpassten zwei gute Möglichkeiten äusserst knapp. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren zu einem Eckball. Mario Walthert brauste heran, stieg am höchsten und beförderte den Ball wuchtig zur 1:0-Pausenführung ins Netz.

Die Partie wusste in der ersten Hälfte nicht zu begeistern. Beide Teams agierten zu hektisch und neutralisierten sich gegenseitig. Mit der Führung im Hinterkopf kamen die Allmendinger besser aus der Kabine. Sie waren nun am Drücker. Die Frutiger agierten zu fehlerhaft und wussten auch läuferisch nicht zu überzeugen. Der so entstandene Freiraum nutzte das Heimteam resolut aus. Mit einem Doppelschlag innert sechs Minuten schraubte dieses bis zur 62. Minute das Resultat auf 3:0 hoch. Frutigen konnte nicht mehr reagieren, zu souverän war nun der Auftritt der Allmendinger-Elf. In den Schlussminuten bäumte sich die Frutiger nochmals auf und verpassten zwei Möglichkeiten äusserst knapp. Allmendingen setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt: Sandro Eberhard entwischte der aufgerückten Abwehr und liess Torhüter Bärtschi keine Abwehrchance.

Am Sonntag trifft das Frutiger Team im Heimspiel um 12 Uhr auf den FC Lerchenfeld. Hier wird das Team alles unternehmen, um die mässige Leistung gegen den FC Allmendingen rasch vergessen zu lassen. Das  Potential ist sicher da, muss jedoch abgerufen werden können.

Matchtelegramm Meisterschaft Herren 3. Liga  
FC Allmendingen – FC Frutigen 4:0 (1:0)
Zuschauer: 105. Tore: 38. Mario Walthert 1:0; 56. Samir Rogenmoser 2:0; 63. Silvan Meisterhans 3:0; 90.+2 Sandro Eberhart 4:0
Frutigen: Matthias Bärtschi, Pascal Schmid, Daniel Schmid (C), Reto Zurbriggen, Yanick Egger, Timo Büschlen, Manuel Rösch, Robert Divkovic, Jason Maurer, Stefan Schranz, Marco Schmid, Joel Rubin, Silvio Wandfluh, Simon Bütschi, David Wieland, Joel Brügger, Hansueli Hänni. Trainer: Gerhard Fuchs. Assistent: Bernhard Ruch.