fc_signet2.gif

p_head.jpg

Bericht 2. Liga Frauen

Team: Frauen 2. Liga
Datum: 11.04.2019

Rückblick Vorrunde

Es war unschwer zu erkennen, dass die Vorrunde nicht unseren Wünschen entsprach. Nur gerade 6 Punkte hatten wir auf dem Konto und überwinterten somit unter der Linie auf dem zweitletzten Platz. Vom glücklichen Meister der letzten Saison ungebremst in den Abstiegskampf. Ein herber Schlag für die ganze Mannschaft. Nichts passte mehr zusammen. Die Moral war am Boden. Dazu kamen die vielen verletzten Stammspieler. Nur dank der Hilfe von den Frauen vom Fc Spiez und der 4.Liga konnten wir mit genügend Spielerinnen die Spiele bestreiten. Aus dem eigenen Nachwuchs schafften Miriam und Alicia den Sprung in die erste Mannschaft.
Man sieht deutlich wie wichtig die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Mannschaften ist. In den letzten zwei Jahren hat sich unser ganzes Kader bis auf sechs Spielerinnen komplett ausgetauscht. Das ist eine enorme Belastung für ein frisch zusammengestelltes Team aber auch für die Trainer. Charlie Hurnie kämpfte um jede noch so kleine Verbesserung und oft blieb nur noch die Ermutigung und Hoffnung dass es irgendwann besser wird. Mit Stefanie Trachsel und Simona Bausilio holte Charlie zwei motivierte und engagierte Assistenztrainerinnen ins Team. Ein wichtiger und wegweisender Schritt für die Zukunft.

Vorbereitung
Bereits anfangs Januar starteten wir in die Vorbereitung für die Rückrunde. Während wir in der Herbstrunde von Charlie Hurni, Stefanie Trachsel und Simona Bausilio trainiert wurden, haben das Traineramt auf die Rückrunde nun Stefanie und Simona alleine übernommen. Die Verletzten kehrten nach und nach zurück und mit der stetig steigenden Trainingsanwesenheit konnten wir uns schnell in allen Bereichen verbessern. Durch die verschiedenen Events neben dem Platz wurde auch der Teamzusammenhalt gestärkt. Als Highlight der Vorbereitung stand das Trainingslager auf Mallorca auf dem Programm. Während fünf Tagen konnten wir uns bei perfekten Bedingungen optimal vorbereiten. Die Mannschaft ist zu einer Einheit zusammengewachsen. Bei jeder Spielerin spürt man die Leidenschaft und das Feuer der Begeisterung ist zurückgekehrt. Allen ist bewusst, dass die Rückrunde nicht einfach wird. Trotz einer schlechten Vorrunde und nur sechs Punkten auf dem Konto, können wir den Ligaerhalt mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung schaffen.
Zur Vorbereitung gehörten auch noch zwei Testspiele gegen Mannschaften aus der 3.Liga. Beide Spiele konnten wir für uns entscheiden. Vieles hat gut funktioniert und wir konnten das gelernte schnell umsetzen. Diese beiden Siege haben uns sehr gut getan und uns gestärkt. Aber am schönsten war die Freude, Leidenschaft und Motivation die man bei jeder Spielerin sehen konnte.

Das erste Spiel
In unserem ersten Spiel der Rückrunde trafen wir auswärts gegen den Fc Interlaken. Alle waren heiss auf das erste Spiel und wir wollten unbedingt die drei Punkte haben. Der Rasen war tief und die Sprints umso anstrengender. Nach nur einem Training auf Naturrasen viel so mancher Schritt schwer. So war es Interlaken die besser starteten und nach einer Viertelstunde einen Lattenknaller verbuchen konnten. Wir liessen uns aber nicht einschüchtern und kämpften nach und nach ins Spiel zurück. Das Umschalten funktionierte nun besser und wir kamen einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor. In der 35. Minute war es Tanja, die den Ball per Kopf unhaltbar im Tor versenkte. Es war ein ungewohntes Gefühl, mit der Führung den Pausentee zu geniessen.
Wir wussten, dass die zweite Halbzeit nicht einfacher sein wird und so griffen wir gleich wieder an. Nach 55.Minuten war es Jennä, die sich den Ball vor dem Strafraum zurechtlegte und mit einem satten Weitschuss das 0-2 für uns erzielte. Interlaken liess aber nicht locker und so schossen sie nur fünf Minuten später den Anschlusstreffer. Die letzten 30 Minuten waren hart und sehr umkämpft. Interlaken kam noch zu einigen guten Chancen, aber spätesten bei Selä war Schluss. Mit einigen Glanzparaden rettete sie uns den Sieg. 1-2 konnten wir das Spiel für uns entscheiden und wichtige drei Punkte sichern. Interlaken ist immer wieder ein harter Gegner und schon oft gingen wir als Verlierer vom Platz. Umso erfreulicher sind die drei erkämpften Punkte, gegen einen Gegner, der auf dem Papier sicher stärker einzustufen ist.

Am nächsten Sonntag treffen wir zu Hause auf die Damen des Fc Bethlehem. Mit einem Sieg könnten wir den Sprung über den Strich schaffen. Wir werden alles geben und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Frutigen mit: Von Niederhäusern Selina, Dürrenmatt Laura, Josi Tanja (C), Maurer Michelle, Zurbrügg Liliana, Hurni Sascha, Hurni Jeanne, Inniger Tina, Anderegg Christine, Teuscher Andrea, Zurbrügg Jennifer, Germann Alicia, Brügger Miriam, Schmid Hanna, Wandfluh Irène, Ramseier Alana

Bericht: Christine Anderegg

 

Fotos aus dem Trainingslager