fc_signet2.gif

p_head.jpg

Rückblick 5. Liga

Team: 5. Liga
Datum: 01.07.2019

Fazit / Ziele
Mit 0 Verlustpunkten, einer intensiven Vorbereitung aber mit einer relativen schwachen Trainingspräsenz, starteten wir in die Rückrunde. Das Ziel hatten wir klar formuliert «Aufstieg 4. Liga». Das Ziel wurde schlussendlich mit sechs Punkten Vorsprung und einer Tordifferenz von 75 geschossenen zu 25 erhaltenen Toren, relativ deutlich erreicht. Dennoch hinterliess der mangelhafte Trainingsbesuch seine Spuren: Gegen Rothorn Brienz setzte es die erste Saisonniederlage ab, gefolgt von einer schmerzlichen Niederlage in der letzten Minute gegen den FC Hünibach. Der Negativpunkt erreichten wir mit dem Heimspiel gegen den FC Allmendingen, welches wir deutlich mit 1:4 verloren.
9 Punkte-Vorsprung verspielt, wir standen quasi mit dem Rücken zur Wand. Genau in dieser Phase zeigten wir jedoch Charakter und bewiesen, dass wir auch mit schweren Phasen umgehen können. Im Training hiess es «back to the roots» und tatsächlich setzten wir dies um und holten zum Paukenschlag in den letzten Spielen aus: drei Siege, 24 Tore, 1 Gegentreffer und souveräner Aufstieg im zweitletzten Spiel!

Gekrönt wurde diese Saison mit dem letzten Spiel in Heimberg. Als wir mit einer «Lösli-Aufstellung» 1:6 gewannen und auch «Härd» - unser abtretender Trainer – mit einem sensationell schönen Treffer, triumphieren konnte.

Erfahrung / Bereitschaft / Einsatzfreude
In dieser Rückrunde zeigten wir zwei Gesichter. Als es darauf ankam, waren wir jedoch bereit. Das wir nicht die ganze Saison «durchmarschieren» würde, war – zumindest uns Trainern – klar. Auch in der nominell «schwächsten» Liga, liegen nur 80% oder 90% geben nicht drin.
Mich persönlich hat es sehr gefreut, wie die Jungs die Herausforderung annahmen, sich im Training wieder mehr einsetzen, Präsenz zeigten und vor allem Spass am Fussballspiel hatten. Besonders in den letzten drei Spielen war eine grosse Spielfreude zu sehen und spüren. Für uns Trainer – noch vor den Resultaten – die schönste Bestätigung.

Zusammenarbeit Jun. A / 5. Liga
Die Zusammenarbeit mit 3. Liga und A-Junioren hat super funktioniert. Wir waren immer im Gespräch und waren stets bemüht für alle Teams und Einzelspieler eine sinnvolle Lösung zu finden. Schön zu sehen, dass sich jeder Einzelne im Sinne des Vereins für das jeweilige Team einsetzt.

Ausblick Saison 2019/2020
Die neue Saison bringt einiges an Veränderungen mit sich: Nicht nur, dass wir eine Liga höher spielen, auch wird sich unser Spielpensum um 6 Spiele erhöhen. Dies bedingt ein entsprechend breites aber vor allem motiviertes Kader. Wir haben uns für eine relativ lange Sommerpause entschieden, so dass sich alle gut erholen und wir wieder «heiss» auf den Ball sind. Mitte Juli starten wir dann mit einer kurzen Vorbereitung und zwei
Testspielen.
Natürlich sind primär Punkte das Ziel, jedoch ist es mir ein persönliches Anliegen, dass wir alle – zusammen – als einzelne Teammitglieder wachsen, uns gegenseitig fordern, unterstützen und so gemeinsam Ziele erreichen. So soll neben Technik und Taktik auch das menschliche nicht zu kurz kommen. Denn der Verbleib in der 4. Liga wird nur ALS TEAM möglich sein.

HÄJA JUNGS, SO MACHTS FRÜD! Ich freue mich auf meine erste Saison als 4. Liga-Trainerin. ????

Silvia Stoller, Trainerin