fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga - FC Dürrenast 3:2 (0:2)

Team: 3. Liga Herren
Datum: 28.08.2020

Mit dem FC Dürrenast kam am Dienstagabend der hochgehandelte Gruppenfavorit in der Meisterschaftsgruppe nach Frutigen. Für ihn eine Formsache, die Punkte beim FC Frutigen abzuholen.

Die körperlich deutlich überlegenen Gäste legten gleich los wie die Feuerwehr. Spritzig, technisch versiert und mit «allen Wassern gewaschen» traten sie auf. Immer wieder überzeugten sie mit schönen Spielzügen, scheiterten aber bereits vor dem Strafraum an den aufopfernd kämpfenden Einheimischen. Die gute Abwehrleistung führte dazu, dass in der ersten halben Stunde nur eine Torchance resultierte. Aufgrund des bisherigen Spielverlaufs völlig verdient gingen die Gäste in der 36. Minute mit einem Schlenzer in die Ecke in Führung und erhöhten nochmal die Schlagzahl. Zwei Minuten vor der Pause gelang ihnen im Anschluss an einen Corner der zweite Treffer. Für Frutigen zum unglücklichsten Zeitpunkt. War das bereits die Entscheidung?

Dürrenast wirbelte gleich nach Wiederanpfiff weiter und suchte die Entscheidung. Diese verhinderte Torhüter Dorian Scherz mit zwei Glanzparaden gegen allein auf ihn zustürmende Spieler. Diese beiden Aktionen setzten beim Frutiger Team Kräfte frei. Die Gegner wurden bereits in der Angriffsauslösung attackiert und nun auch die Offensive gesucht. Die Gäste sahen sich plötzlich einem ebenbürtigen Gegner gegenüber und gerieten dadurch aus der Fassung. Keinen Ball gab das junge Frutiger Team mehr verloren und kam zu Möglichkeiten. In der 68. Minute erzielte David Wieland mit einem Kopftor den wichtigen Anschlusstreffer. Und es kam noch besser. Verteidiger Pascal Schmid traf nur kurze Zeit später mit einem unhaltbaren Weitschuss zum vielumjubelten Ausgleich. Jedes andere Team wäre wohl mit dem Punktgewinn zufrieden gewesen. Nicht die «jungen Wilden» aus dem Kandertal. Sie kämpften noch aufopfernder, suchten den Siegestreffer. Bitter für den grossartig aufspielenden FC Dürrenast: Mit letzter Kraft umspielte Jason Maurer in der 90. Minute den Torhüter und schoss Frutigen ins Glück.

Frutigens Trainergespann Fuchs/Glauser war zurecht stolz auf sein Team: «Unsere Jungs haben die kämpferische Leidenschaft auf den Platz gebracht, die wir in jedem Spiel sehen wollen. Das wollen wir nun immer sehen. Zuschauer, Spieler aber auch wir beide haben heute Abend besonders viele Nerven gebraucht».

© Bericht Toni Stoller

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
FC Frutigen – FC Dürrenast 3:2 (0:2)
Zuschauer: 130. Tore:  36. Fabio Abbühl 0:1, 43. Flavio Amacher 0:2, 68. David Wieland 1:2, 77. Pascal Schmid 2:2, 90. Jason Maurer. Frutigen: Dorian Scherz, Pascal Schmid, Thomas Reichen, Pirmin Häfeli, Simon Bütschi, Ruben Dos Santos Seixas, Janick Locher, Hansueli Hänni, Marco Schranz, Jason Maurer (C), Yannick Rohrer, Joel Rubin, David Wieland, Reto Zumkehr, Mario Rosser, Timo Büschlen, Joel Brügger. Trainer: Gerhard Fuchs, Bernhard Glauser.