fc_signet2.gif

p_head.jpg

3. Liga Herren - SV Meiringen 4:0 (3:0)

Team: 3. Liga Herren
Datum: 29.09.2020

Das Frutiger 3.-Liga-Team kommt immer besser in Fahrt und ist nicht zu bremsen. In überzeugender Art und Weise bezwang es am Wochenende den SV Meiringen mit 4:0 und stiess auf den zweiten Tabellenrang vor.

Die Partie konnte erst mit einer halbstündigen Verspätung angepfiffen werden. Beim Aufwärmen verletzte sich der Schiedsrichter; der Kandertaler Daniel von Känel (SR 2. Liga / 1. Liga SR-Assistent) sprang kurzfristig als Ersatz ein.

Die Frutiger liessen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. «Keck nach vorne spielen und Dauerdruck entwickeln», so die Marschrichtung. Dies gelang von der ersten Minute an. Die Gäste waren sichtlich irritiert und gerieten bereits nach fünf Minuten in Rücklage. Der schnelle Jason Maurer entwischte der Abwehr, umspielte den Torhüter und schob den Ball über die Linie. Ein Auftakt nach Mass für das Heimteam, das weiter aggressiv und dynamisch aufspielte. Die Haslitaler waren praktisch nur mit Abwehraufgaben beschäftigt. Verdient konnte Frutigen nach einer Viertelstunde das Resultat auf 2:0 ausbauen. Joel Brügger setzte mit einem Traumpass Yannick Rohrer in Szene, der seine Chance resolut nutzte. Dieser Treffer setzte beim Gegner Kräfte frei. Die starke einheimische Abwehr kam kurz ins Strudeln, konnte sich aber auf ihren Torhüter Joel Rubin verlassen. Gleich einige Male zeichnete er sich mit starken Paraden aus und hielt sein Tor rein. Nach der kurzen Druckphase der Gäste rollte der Frutiger Express wieder. Erneut verpasste das Heimteam Grosschancen und hatte mit einem Lattentreffer auch Pech zu verzeichnen. Das Anstürmen wurde vor der Pause trotzdem noch belohnt. Yannick Rohrer vollstreckte nach toller Vorarbeit durch Marco Schranz zum vorentscheidenden 3:0.

Yannick Rohrer mit drei Treffern
Die Gäste mussten in der ersten Hälfte «untendurch». Nach Wiederanpfiff zeigten sie sich präsenter, blieben jedoch weiter an der starken Abwehr hängen. Das Heimteam nahm etwas Tempo aus dem Spiel, war aber mit seinen raschen Vorstössen extrem gefährlich. In der 65. Minute schoss Yannick Rohrer nach einem Masszuspiel Jason Maurers seinen dritten persönlichen Treffer zum 4:0 – Hattrick! Frutigen liess weitere Möglichkeiten ungenutzt, kam aber dank dem dominanten Auftritt zu einem verdienten und ungefährdeten Sieg.

Mit Selbstvertrauen zum Spitzenkampf
Am kommenden Samstag werden die Frutiger um 17 Uhr auf der «Lanzenen Interlaken» zum Spitzenkampf antreten. An Selbstvertrauen mangelt es ihnen nicht: Drei Siege in den letzten drei Meisterschaftsspielen mit einem Torverhältnis von 14:0 sprechen eine deutliche Sprache.


Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
FC Frutigen – SV Meiringen 4:0 (3:0);
Zuschauer: 120. Tore: 6. Jason Maurer 1:0, 15. Yannick Rohrer 2:0, 42. Yannick Rohrer 3:0, 65. Yannick Rohrer 4:0. Frutigen: Joel Rubin, Pascal Schmid, Yanick Egger, Pirmin Häfeli, Simon Bütschi, Ruben Dos Santos Seixas, Joel Brügger, Hansueli Hänni, Marco Schranz, Jason Maurer (C), Yannick Rohrer, Dorian Scherz, Mario Rosser, Timo Büschlen, Lucas Pieren, Janick Locher, Yves Ramseier, Sandro Hafner. Trainer: Gerhard Fuchs, Bernhard Glauser.

      

von links: Joel Rubin durfte erstmals von Beginn weg ran / Yannick Rohrer zeigte seine Torgefährlichkeit mittels Hattrick / Der Reichenbacher Daniel von Känel sprang kurzfristig für den verletzten Schiedsrichter ein

© Bericht und Fotos Toni Stoller