fc_signet2.gif

p_head.jpg

A Junioren - Courrendlin GJV 10:1 (5:0)

Team: Junioren A
Datum: 29.09.2020

Die Frutiger A-Junioren mussten gegen den Tabellenletzten unbedingt punkten, um nicht in die Abstiegszone zu geraten. Sicher in der Defensive und gefährlich in der Offensive gelang ihnen dies nach Anlaufschwierigkeiten eindrücklich.

Mit sechs Punkten aus fünf Spielen konnten die A-Junioren bisher noch zu wenig Polster auf die Abstiegsplätze schaffen. Der Ligaerhalt in der höchsten Junioren-Spielklasse in der Schweiz ist das klar definierte Ziel. der Der Tabellenletzte FC Courrendlin kam ihnen hier gerade recht und sollte als «Punktelieferant» für Entspannung sorgen.  

Lupenreiner Hattrick von Lucas Pieren
Das Heimteam kam anfangs nicht auf Touren. Auch die Gäste aus dem Jura benötigten Punkte, dies wurde schon nach wenigen Minuten klar. Mit Glück und guter Torhüterleistung konnten die Einheimischen die erste Viertelstunde ohne Gegentor überstehen. Mit zwei Toren durch Lucas Pieren und Mischa Hodel löste sich der Knoten. Die Frutiger steigerten von Minute zu Minute ihr Selbstvertrauen und spielten frei auf. Nach schönen Passkombinationen erhöhte Lucas Pieren durch weitere zwei Tore innert drei Minuten mit einem lupenreinen Hattrick zum vorentscheidenden 4:0. Courrendlin konnte nicht mehr entgegenhalten und hatte Glück, dass das Heimteam die weiteren Chancen vorderhand nicht nutzte. Trotzdem fiel noch vor der Pause der fünfte Treffer mit dem schönsten Treffer der Partie: Andi Thierstein schlenzte den Ball aus 25 Metern ins Lattenkreuz.

Souveräner Auftritt nach der Pause
Die Hausherren wollten den zahlreichen Zuschauern auch nach der Pause etwas bieten, was ihnen auch gelang. Sie dominierten nach Belieben und gewannen die hartgeführten Zweikämpfe in eindrücklicher Manier. Dies führte dazu, dass die Gäste kaum mehr nennenswerte Aktionen verzeichnen konnten. Das Heimteam kam dadurch praktisch im Zehnminutentakt zu weiteren schön herausgespielten Toren. Der Ehrentreffer für Courrendlin durch Ziggy Mahler kam erst in der 84. Minute zustande, bevor Ramon Gerber nur eine Minute später den Treffer zum hohen 10:1-Sieg erzielte.

Nun wartet der Leader
Am Sonntag reisen die Frutiger zum Tabellenführer FC Breitenrain, der bisher alle fünf Spiele gewonnen hat. Hier wird der «Frutiger-Kampfgeist» eine entscheidende Rolle spielen, um mindestens einen Punkt ins Kandertal holen zu können.


Matchtelegramm Meisterschaft Junior League A
FC Frutigen – FC Courrendlin GJV 10:1 (5:0)
Zuschauer: 90. Tore: 17. Lucas Pieren 1:0, 23. Mischa Hodel 2:0, 25. Lucas Pieren 3:0, 28. Lucas Pieren 4:0, 43. Andi Thierstein 5:0, 56. Abbas Ali Haidari 6:0, 61. Ramon Gerber 7:0, 67. Michael Rubin 8:0, 75. Nick Lauener 9:0, 84. Ziggy Mahler 9:1, 85. Ramon Gerber 10:1. Frutigen: Joel Rubin, Ibrahim Wardhere Abdirahman, Joel Zurbrügg, Nick Germann (C), Mario Rosser, Mischa Hodel, Lucas Pieren, Nick Lauener, Andi Thierstein, Michael Rubin, Antenane Solomon, Ryan Rüegg, Gil Matti, Ramon Gerber, Ruben Dos Santos Seixas, Gian Andri Moser, Sebastian Luginbühl, Ali Haidari Abbas. Trainer: Bruno Zurbrügg, Mischa Maurer.

     

© Bericht und Fotos Toni Stoller