fc_signet2.gif

p_head.jpg

A-Junioren - FC Herzogenbuchsee 2:6 (1:1)

Team: Junioren A
Datum: 16.10.2020

Die Frutiger A-Junioren waren in der ersten Hälfte das bessere Team. Nach der Pause konterten ihre Gegner eiskalt. Vier Tore innert zehn Minuten entschieden die unterhaltsame Partie.

Vor Wochenfrist überraschten die Frutiger A-Junioren mit einer kollektiv starken Leistung gegen den Spitzenreiter FC Breitenrain. Mit 3:2 gewannen sie das intensive Spiel und kamen zu unerwartetem Punktgewinn. Am Sonntag sollte nun mit dem FC Herzogenbuchsee eine weitere Mannschaft in der Spitzengruppe Federn lassen, damit der Anschluss an das Mittelfeld nicht abreist..

Die beiden Teams schenkten sich von Beginn weg nichts und kämpften um jeden Ball. Nach zehn Minuten ging der Gast erstmals in Führung. Ungedeckt schob Hofer den Ball nach der Flanke ins Netz. Das Heimteam reagierte sofort und drückte vehement auf den Ausgleich. Gleich mehrere Male war es nahe am Ausgleichstreffer, es fehlte nur wenig. Belohnt wurden die Angriffsbemühungen in der 37. Minute. Nach einem Zuspiel in die Tiefe liess Gian Andri Moser dem Torhüter keine Chance und schoss den verdienten Ausgleich. Die Einheimischen blieben bis zur Pause das bessere Team, konnten die Überlegenheit jedoch nicht in weitere Tore ummünzen.

Brutal ausgekontert
Die Berner kamen stärker aus der Pause. Sie wollten ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Die Hausherren hingegen liess weiter nicht locker. Kurz nach Wiederanpfiff verpassten sie eine weitere hochkarätige Möglichkeit. Herzogenbuchsee wurde in die Defensive gedrängt und suchte sein Glück im Konterspiel. Und wie sie dieses nutzten! Vier Angriffe innert zehn Minuten besiegelten das Schicksal der aufopfernd kämpfenden Frutiger. In der 68. Minute lagen sie bereits mit 1:5 vorentscheidend zurück. Hoch anrechnen musste man dem Heimteam, dass sie trotz dem grossen Rückstand bis zum Schluss vollen Einsatz zeigten. Das Glück war aber an diesem Tage nicht auf seiner Seite. Nach einem Pfostenschuss konnte Ruben Dos Santos Seixas mit einem Penalty doch noch auf 2:5 verkürzen, bevor Seiler kurz vor dem Abpfiff den Vier-Tore-Vorsprung zum Endresultat von 2:6 wiederherstellte.

Am Sonntag wartet das nächste schwere Spiel auf die Frutiger. Sie reisen zum zweitplatzierten FC Tavannes/Tramelan und wollen dort nicht nur Sparringpartner sein. Sie haben eindrücklich gezeigt, dass sie auch favorisierte Teams nicht scheuen müssen.

Matchtelegramm Junior League A
FC Frutigen – FC Herzogenbuchsee 2:6 (1:1)  
Zuschauer: 50. Tore: 10. Silvan Hofer 0:1, 37. Gian Andri Moser 1:1, 58. Silvan Moser 1:2, 59. Silvan Moser 1:3, 66. Alex Casas 1:4, 68. Alex Casas 1:5, 78. Ruben Dos Santos Seixas 2:5, 87. Mario Seiler 2:6. Frutigen: Dorian Scherz, Nick Röthlisberger, Gil Matti, Nick Germann (C), Ryan Rüegg, Lucas Pieren, Nick Lauener, Mischa Hodel, Andi Thierstein, Ali Haidari Abbas, Antenane Solomon, Ibrahim Wardhere Abdirahman, Ramon Gerber, Ruben Dos Santos Seixas, Gian Andri Moser, Sebastian Luginbühl, Mario Rosser, Marius Weckert. Trainer: Bruno Zurbrügg, Mischa Maurer.

© Bericht und Fotos Toni Stoller