Zum Inhalt springen

2011-2012

Duell der Giganten 20.05.2011 Im Duell der Giganten besiegte die Schweizer Langlauf-Nationalmannschaft auf dem Sportplatz Wengmatti ein hochkarätiges Promi-Team mit 9:4 in der zweiten Auflage eines grossen Promispiels, wiederum organisiert durch ein OK des FC Frutigen. Weit über zweitausend Sportbegeisterte strömten zum Grossanlass auf den Frutiger Sportplatz. Im Promiteam spielten u.a. Martin Salzgeber (Ex YB), Gian Simmen (Olympiasieger Halfpipe), Murat Yakin (Ex Nati-Spieler, Trainer FC Thun/Basel), Hans Pieren (FIS-Racedirektor, ehemaliger Weltcupskirennfahrer), Adrian Kunz (Ex-Nati-Spieler Fussball), Thomas Häberli (Ex-Nati-Spieler Fussball), Andres Gerber (Ex-Nati-Spieler Fussball), Mike von Grünigen (Ex-Skirennfahrer, Medaillengwinner Olympische Spiele, Doppelweltmeister), Erich Hänzi (YB), Jörg Reber (Nationalmannschaft Eishockey Schweiz), Christian Stucki (Schwinger-Eidgenosse-Sieger Kilchbergschwinget), Matthias Glarner (Rigisieger-zweifacher Eidgenosse), Rolf Ziegler (SCB, HC Lugano, zweifacher Schweizermeister), Kilian Wenger (Schwingerkönig). Bei der Schweizer Langlaufnationalmannschaft spielten u.a.: Bruno Kernen (Ex-Skirennfahrer/Weltmeister/Medaillengewinner olympische Spiele), Dario Cologna (Olympiasieger), Tor Arne Hetland (Olympiasieger – dreifacher Weltmeister), Hippolyt Kempf (Olympiasieger Nordische Kombination). Das Schweizer Fernsehen und auch Telebärn liessen sich die Gelegenheit nicht entgehen und brachten Bilder über das Spiel und den FC Frutigen in die Stuben der ganzen Schweiz.

Bruno Grossen – SR ASL beendet Karriere Bruno Grossen hat als ASL-Schiedsrichter seine Demission bekannt gegeben und ist neu noch als Inspizient und Instruktor tätig.

FIFA-Schiedsrichter vom FC Frutigen Nur ein Jahr nach seiner Ernennung zum Schiedsrichter in der Axpo Super League hat Stephan Klossner den Sprung in den Weltfussball geschafft. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde er durch den Weltfussballverband ab Beginn 2012 zum FIFA-Schiedsrichter ernannt. Mit Bruno Zurbrügg ist bereits ein Frutiger in der FIFA als Assistent auf den Plätzen anzutreffen und der FCF stellt nun bereits zwei vereinseigene Leute in der FIFA.

Spielbetrieb Die erste Mannschaft 3. Liga Herren blieb bis zur letzten Runde im Spitzenkampf dabei und scheiterte nur knapp an der Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die 2. Liga. Punktgleich mit dem Ersten waren letztendlich die Strafpunkte ausschlaggebend, die nach neuer Regelung vor dem Torverhältnis für die Rangierung herangezogen wurden. Nichts desto trotz war der Auftritt der 3. Liga in der vergangenen Saison voll in Ordnung. Die Damenmannschaft sorgte mit ihrem Aufstieg von der 4. in die 3. Liga für einen grossen Exploit, haben sie diesen bereits zwei Runden vor Schluss bewerkstelligen können. Im Sog der ersten Mannschaft spielten sich die B-Juniorinnen auch diese Saison in einen Rausch: Meistertitel in der Promotion, Berner-Cup Sieger waren das eine, der Vizeschweizermeistertitel im Credit Suisse Cup einer Schulmannschaft (aus B-Juniorinnen des FCF bestehend) grosses Kino!

Zwei Frutigerinnen schafften den Sprung in die Nationalliga A zum FC Thun: Die guten Leistungen der Spielerinnen blieben den Verantwortlichen des FC Thun nicht verborgen. Mit Anja Baur und Dana Stoller holte er gleich zwei Frutiger-Spielerinnen in das Fanionteam der NLB. Mit dieser Mannschaft stiegen die Frutigerinnen gleich im ersten Jahr in die NLA auf. Dies zeigt, dass im FC Frutigen ein hervorragendes Gefäss für die Ausbildung der Frauen/Juniorinnen besteht.

   Anja Baur, Jg. 1996                       Dana Stoller, Jg. 1996