Zum Inhalt springen

2014-2015

Der Aufstieg von Lucien In-Albon’s trainierten 5. Liga-A-Mannschaft in die 4. Liga wurde Tatsache. Das 3. Liga-Herrenteam enttäuschte und fand sich nach hochgesteckten Zielen auf dem 9. Rang wieder. Die Frauen überraschten weiter in der 2. Liga – mit dem 3. Schlussrang hätte niemand gerechnet. Auch die Junioren wussten zu begeistern: Aufstieg der A-Junioren in die 1. Stärkeklasse, Ligaerhalt in 1. Stärkeklasse für die B- und C-Junioren. Die Zusammenarbeit mit dem FC Reichenbach wird weiter gefördert – die B-Promotionsmannschaft von Reichenbach wird mit Frutigern ergänzt. Leider wird es immer schwieriger, die Trainerpositionen zu besetzen.

Neu im Vorstand nimmt Urs Kallen als Vizepräsident (bisher vakant) und Niels Fiechter als Spikochef Einsitz. Der zurückgetretene Erhard Germann wurde zum Freimitglied ernannt. Die Finanzen sind weiter im Lot. Trotz einem kleinen Verlust ist das FCF-Schiff weiter auf Kurs. Der Mitgliederbestand war nur leicht rückläufig. Im Sponsoring ist auch ein abnehmender Trend sichtbar. In die Infrastruktur wurde weiter investiert: Anschaffung eines Traktors, Aufstellen einer Matchuhr und Sanierungsarbeiten im FC-Hüsi werten die Anlage auf. Schiedsrichter Joaquim Martins konnte auf eine 30-jährige Schiedsrichtertätigkeit zurückblicken und wurde entsprechend geehrt. FIFA-Assistent Bruno Zurbrügg ist zurückgetreten – FIFA-SR Stephan Klossner wird als Nr. 1 der Schweiz gehandelt.