Zum Inhalt springen

2018-2019

Der Integration von Junioren in die Aktivmannschaften wurde weiterhin grosse Beachtung geschenkt und sollt weiterhin forciert werden. Das 3. Liga-Team konnte das gesetzte Ziel infolge Nachlassen in der Rückrunde nicht erreichen. Schmerzhaft aber wegen Spielermangel absehbar, war der Abstieg der Frauen in die 3. Liga. Dafür durfte das 5. Liga-Team der Herren den lang angestrebten Aufstieg in die 4. Liga feiern. Die gute Arbeit von Trainern und Betreuern in der Juniorenbewegung zeigten weiterhin Früchte: Wieder ist ein Team in der Coca-Cola-League vertreten und weitere Mannschaften haben sich in der Promotion halten können.

Mitgliederzahlen wachsen von Jahr zu Jahr
Die Mitgliederzahl stieg gegenüber der letzten Hauptversammlung erneut und beträgt 537 Personen.

Finanzen im Lot – Aufstocken Garderobenhaus mit Klubhaus in Planung
Finanziell steht der Frutiger Dorfverein weiter auf einem soliden Fundament. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert. Für das abgelaufene Vereinsjahr wird ein kleiner Verlust ausgewiesen. Mit dem geplanten Ersatzbau des Klubhauses wartet jedoch ein grosser finanzieller «Brocken». An der letzten Hauptversammlung wurde eine Kostengutsprache von Fr. 500’000.—beschlossen. Die Detailplanung wurde sofort an die Hand genommen. Bereits liegt eine Baubewilligung für die Variante «Aufstockung des Garderobengebäudes mit einem Klubhaus» vor. Eine erste Kostenberechnung ist gemacht. Im Oktober soll die definitive Beschlussfassung über die Aufstockung an einer ausserordentlichen Hauptversammlung getroffen werden. Sofern die Versammlung zustimmt, soll unmittelbar mit der Genehmigung der Baubeginn erfolgen.

Wechsel im Vorstand
Santina Heller-Ramseier, Reto Schmid und Fabio Schmid haben demissioniert und konnten ersetzt werden. Alle neu Vorgeschlagenen wurden durch die Versammlung gewählt, bisherige Mitglieder bestätigt. Der Vorstand setzt sich nun für das kommende Vereinsjahr wie folgt zusammen: Urs Kallen (Präsident), Simon Zumbrunnen (Vizepräsident), Liliane Zurbrügg (Sekretärin), Bruno Zurbrügg (Marketing), Dominic von Gunten (Finanzen), Beat Mosimann (Spiko), Ferdinand Fuhrer (Juko), Christine Anderegg (Frauen), Urs Brügger (Kifu), Thomas Burri (Anlässe), Iwan Hachen (Infrastruktur), Toni Stoller (Presse) und Stefan Schranz (Internet). Als Rechnungsrevisoren wurden Urs Grossen und Sandro Waltisberg bestätigt.

Verabschiedung erfolgreiche Trainer
Die beiden langjährigen Trainer Bernhard Glauser und Erhard Germann sind zurückgetreten. Beide haben ihre Trainerkarriere mit einem grossen Erfolg beendet: Glauser brachte sein A-Juniorenteam in die höchste Juniorenliga der Schweiz, der Coca-Cola-League. Germann ist mit seiner 5. Liga-Mannschaft in die 4. Liga aufgestiegen.