Zum Inhalt springen

FC Konolfingen – 3. Liga 1:0 (0:0)

    Team: 3. Liga
    Datum: 05.11.2021

    Die Frutiger Drittligisten mussten am Sonntag beim FC Konolfingen als Verlierer vom Platz gehen – und zwar wieder nach einem späten Gegentreffer. Mit der dritten Niederlage in Serie rutscht das Team auf den fünften Tabellenplatz zurück.

    Verhext, Pech oder fehlende Konzentration? In den letzten drei Partien mussten die Frutiger jeweils in den Schlussminuten eine Niederlage einstecken – gegen Oberdiessbach (89.), Dürrenast (90. + 5) und nun auch gegen Konolfingen (90. + 3). Das Trainergespann Fuchs / Glauser muss sich über diese Punktverluste ärgern. Bis drei Spiele vor Ende der Vorrunde waren die Frutiger noch auf Tuchfühlung mit dem Leader FC Dürrenast. Nun überwintern sie wegen der «Aussetzer» in der Nachspielzeit mit zehn Punkten Rückstand auf dem fünften Tabellenrang. Trotzdem können die «jungen Wilden» von sich behaupten, mit den Besten einigermassen mitgehalten zu haben.

    Gegen Konolfingen wollte das Team noch einmal alles aus sich rausholen. Es wusste um die Zweikampf- und Heimstärke des Gegners. Beide Mannschaften verbissen sich von Beginn weg ineinander, der Schiedsrichter war gefordert. Statt den Spielaufbau über das Mittelfeld voranzutreiben, wurden immer wieder die langen Zuspiele gesucht.

    Die Penaltychance nicht genutzt
    Die Abwehrkette der Gastgeber bestand vorwiegend aus Spielern des Zweitligakaders und war hervorragend organsiert – eine schwierige Ausgangslage für die Gäste. Trotzdem waren die Frutiger vorerst das bessere Team und kamen nach einer Viertelstunde zur ersten grossen Möglichkeit. Hansueli Hänni brach durch die Abwehr und wurde mit einem Foul im Sechzehner von den Beinen geholt: Penalty. Captain Jason Maurer übernahm die Verantwortung, scheiterte aber am gut reagierenden Torhüter. Das Heimteam kam nun besser auf und spielte auf Augenhöhe. Chancen waren jedoch weiterhin Mangelware. Bis zur Pause blieb die Partie mässig und ohne Tore.

    Die Steigerung reichte diesmal nicht
    Die Frutiger legten nach der Pause einen Zahn zu. Immer wieder scheiterten sie an den guten Abwehrspielern ihres Gegners. Obschon sie nun dominanter auftraten, konnten sie nur mit Freistössen Gefahr kreieren. Einmal mehr fehlte es aber auch in diesem Spiel an der Durchschlagskraft vor dem Tor. Die Partie blieb auf eher bescheidenem Niveau, die spielerische Klasse blieb weitgehend auf der Strecke. Die Hausherren versuchten ihr Glück infolge des gegnerischen Drucks vermehrt mit Konterspiel. Aber auch die Frutiger Abwehr gab sich kaum mehr eine Blösse. Dies änderte sich wie zuvor erwähnt in der Nachspielzeit: Nach einem Freistoss vor dem Frutiger Tor erbte Noel Wegmüller und hämmerte den Ball zum vielumjubelten Sieg, mit dem wohl niemand mehr gerechnet hatte.

    Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga
    FC Konolfingen – FC Frutigen 1:0 (0:0), Konolfingen Inseli, Sonntag, 31. Oktober. Zuschauer: 150. Tore: 90.+3 Noel Wegmüller 1:0. Frutigen: Joel Rubin, David Wieland, Pirmin Häfeli, Thomas Reichen, Aron Greber, Ruben Dos Santos Seixas, Yves Ramseier, Hansueli Hänni, Yannick Rohrer, Jason Maurer (C), Sandro Hafner, Dorian Scherz, Simon Bütschi, Mario Rosser, Timo Büschlen, Joel Brügger, Marco Schranz, Silas Wieland. Trainer: Gerhard Fuchs, Bernhard Glauser.

    © Bericht und Fotos Toni Stoller

    Turnierwoche 2024 Visual