Zum Inhalt springen

Juniorinnen FF-15​

Letzter Beitrag

  • Am Wochenende spielten sowohl das Junirinnenteam der FF15 wie auch die Viertliga Frauenmannschaft ein Meisterschaftsheimspiel. Der Einsatz stimmte Punkte gab es jedoch keine,

    Am Samstagnachmittag spielte das FF15 Team ihre Partie gegen das spielstarke Berner Team von Breitenrain. Schon zu Beginn sah man, dass die jungen Frutigerinnen über sich hinauswachsen müssen, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Die Gäste machten mit gepflegtem Kombinationsspiel Druck auf die Frutiger Verteidigung. Nach gut zehn Minuten musste sich die Frutiger Torspielerin ein erstes Mal geschlagen geben. Die einheimischen Mädchen steckten jedoch nicht auf und kamen auch zu Chancen, nach einem Schuss wurde der Ball durch die Berner Verteidigung zu Müller abgelenkt, die keine Probleme hatte, den Ausgleich ins leere Tor zu erzielen. Die Bernerinnen übernahmen danach wieder das Spieldiktat und erspielten sich Chance um Chance. Bis zur ersten Pause erzielten sie noch 3 Treffer zur 1:4 Führung. Nun deutete alles auf eine Kanterniederlage hin.

    Steigerung im zweiten Drittel

    Im zweiten Drittel zeigten sich die Kandertaler Mädels dann aber verbessert. Es gelang ihnen nun häufiger in der Hälfte der Breitenrainerinnen zu spielen und das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Nach zehn Minuten konnte sich Nicole Zurbrügg durchsetzen und den Ball auf Müller spielen, die auf 2:4 verkürzen konnte. Das Spiel wogte nun hin und her Frutigen verteidigte gut und wenn einmal ein Ball aufs Tor kam, war die starke Torspielerin Bianca Zurbrügg zur Stelle. Fünf Minuten vor der zweiten Pause konnte Müller ihren dritten Treffer erzielen und Frutigen war plötzlich wieder dran. Es gelang ihnen mit dem knappen >Rückstand in die zweite Pause zu gehen. Im letzten Drittel waren es dann wieder die Stadtbernerinnen die dominierten, sie begannen wieder ihre spielerische Überlegenheit auszuspielen, in regelmässigen Abständen erspielten sie sich gute Torchancen und konnten bis zum Schlusspfiff drei weitere Tore erzielen und die tapfer kämpfenden Oberländerinnen schlussendlich mit 3:6 besiegen.

    Aufgrund des kleinen Spielerinnenkaders fehlte am Schluss vielleicht die Kraft um die Favoritinnen mehr zu fordern es ist zu hoffen, dass nach der Frauen Europameisterschaft in der Schweiz weitere Mädchen mit diesem tollen Mannschaftssport beginnen bemerkte das Frutiger Trainerteam nach dem Spiel.

    4. Liga Frauen gegen Frauenteam Oberland Ost ohne Chance.

    In einem einseitigen Spiel mussten sich die viert Liga Frauen der Gruppierung Oberland Ost mit 0:6 geschlagen geben.

    Zwanzig Minuten lang konnten die Frutigerinnen einigermassen mithalten, die Gäste aus dem Haslital hatten jedoch mehr vom Spiel und konnten sich auch einige Chancen erarbeiten. In der 22. Minute konnte eine gegnerische Stürmerin der Frutiger Abwehr entwischen und die Gäste in Führung schiessen, kurz darauf erhöhten die Gäste auf 2:0. In der Folge gelang es den Kandertalerinnen auch das eine oder andere Mal in die offensive zu gehen, nach einer guten halben Stunde erzielten sie ein schön herausgespieltes Tor, welches jedoch wegen einer Abseitsposition aberkannt wurde. Frutigen konnte anschliessend den zwei Tore Rückstand in die Pause retten.

    Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Haslitalerinnen das Spiel im Griff, mit einem Doppelschlag in der nach sieben Minuten nach Wiederanpfiff erspielten sie sich eine komfortable Führung. Es folgte eine Phase ohne grosse Torchancen auf beiden Seiten. Die Einheimischen versuchten zwanzig Minuten vor Schluss offensiver zu spielen, um den Ehrentreffer zu erzielen, leider ohne Erfolg, der Gast nützte in der Folge zwei Konter zum 0:6 Schlussresultat. Nichtsdestotrotz bedankten sich die Frauen beim Publikum und dieses applaudierte den Spielerinnen für die gezeigte Leistung.

    Bei den Frauen und Mädchen steht das Motto «Erlebnis vor Ergebnis» im Vordergrund. Ein guter Teamspirit und zusammen Sport zu treiben ist wichtiger als um alles in der Welt zu siegen.

    Vorschau

    Am Mittwoch um 20.00 Uhr folgt ein weiteres Highlight auf dem Widi. Die erste Mannschaft der Herren spielt den Halbfinal im Berner Cup gegen den Zweitligisten FC Lerchenfeld.

    Bericht: Peter Schmid

    Resultate der Frutiger Mannschaften:
    3. Liga: FC Frutigen – FC Allmendingen 5:1
    4. Liga: FC Frutigen : FC Oberdiessbach 3:1
    4. Liga Frauen: FC Frutigen : Fauenteam Oberland Ost 0:6
    Junioren A Youth League: FC Frutgen/Spiez : FC Langenthal 5 : 2
    Junioren B Youth League : FC Delémont : FC Frutigen/Reichenbach 1 : 0
    Junioren C 1. Stärkeklasse: FC Heimberg : FC Frutigen/Reichenbach 5 : 0
    Juniorinnen FF15 1. Stärkeklasse: FC Frutigen : FC Breitenrain 3:6
    Junioren D 1. Stärkeklasse: FC Frutigen a : FC Hünibach 2 : 5
    Junioren D 3. Stärkeklasse: FC Frutigen b : FC Lerchenfeld c 3 : 3
    Junioren D 3. Stärkeklasse: FC Chiesetau : FC Frutigen c  4 : 2

Turnierwoche 2024 Visual