Zum Inhalt springen

Juniorinnen FF-15​

Letzter Beitrag

  • Unterschiedliche Ausbeute der Frutiger Frauenteams

    Beim ersten Meisterschaftsspiel konnten die Spielerinnen des 4. Liga Teams zuhause ihre Gegnerinnen aus Lerchenfeld nie in Bedrängnis bringen, sie verlieren mit 0:2. Besser machten es die FF19 Spiez-Frutigen gegen den FC Roggwil und die FF15-Juniorinnen in Lerchenfeld.

    Bei regnerischem Wetter zeigten sich die Frutigerinnen zu beginn angriffig und kamen durch Anderegg und Hurni zu Abschlüssen jedoch ohne gefährlich zu werden. Nach zehn Minuten drehten die Lerchenfelderinnen auf und kamen mehrmals gefährlich vor das Frutiger Tor. Mit sauberem Kombinationsspiel und schnellen Angriffen gelange es ihnen die Frutigerinnen immer wieder in Bedrängnis zu bringen, scheiterte jedoch am eigenen Unvermögen oder an der starken Torfrau Josi, die mehrmals gegen freistehend abschliessende Gegnerinnen klären konnte. Lerchenfeld konnte die Einheimischen jedoch immer mehr in deren Abwehrzone drängen und so kam es wie es kommen musste und Bonvicino traf in der 32. Minute via Pfosten zum 0:1. Die Frutiger Frauen kämpften, konnten jedoch weiter nicht aus der eigenen Platzhälfte befreien. Vor der Pause kamen die Gäste nochmals zu zwei Grosschancen, wovon die eine wiederum von Josi in höchster Not pariert wurde. Kurz darauf wurden die Frutigerinnen durch den Pausenpfiff erlöst.

    Verbessert nach der Pause

    Nach der Pause gelangt es den Einheimischen, die Angriffe der Gegnerinnen früher zu unterbinden, sie kamen in der 58. Minute zu einer Chance durch einen Schuss von Roth, der von der Thuner Torfrau pariert werden konnte. 8. Minuten später erzielte die auffällige Hirzberger mit einem schönen Weitschuss das 0:2. Darauf konnte Frutigen nicht mehr reagieren, zu stark waren die Gegnerinnen aus Thun. Vor dem Tor der Einheimischen wurde es bis zum Schlusspfiff nur noch einmal gefährlich wiederum konnte Torfrau Josi gegen eine allein anstürmende Gegnerin retten.

    Schlussendlich muss man mit diesem Resultat zufrieden sein, die Niederlage hätte auch höher ausfallen können. Das Positive ist, dass sich Frutigen nach der Pause etwas gefangen hat und den Lerchenfelderinnen weniger Chancen zugestanden hat, daran können sie sich aufbauen, denn schon in zwei Wochen findet das Piel im schweizerischen Fussballcup gegen die Zweitligistinnen aus Châtel Saint Denis statt.

    Juniorinnen Teams erfolgreich in die Meisterschaft gestartet

    Die FF-19 Juniorinnen zusammengestellt aus Spiezer und Frutiger Frauen haben sich am Sonntag in Frutigen gegen den FC Roggwil mit 4:1 durchgesetzt. Das Schlussresultat stand schon zur Pause fest.

    Die Oberländerinnen zeigten von Anfang an gepflegten Fussball und spielten sich immer gut über die Seiten nach vorne. Schon in der 3. Minute gingen sie durch Giandon in Führung. Nach einem Panalty in der 15. Minute konnten die Roggwilerinnen ausgleichen. Danach waren es wieder die Einheimischen, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Zurbrügg, Giandon und Olenych sorgten noch vor der Pause für den Enstand. Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen in der Platzhälfte der Gäste ab, Tore fielen jedoch keine mehr.

    Schon am Samstag spielten die FF15 Juniorinnen in Lerchenfeld. Sie setzten sich gegen körperlich überlegenen Gegnerinnen souverän mit 1:6 durch.

    Von Beginn weg spielten sich die Frutigerinnen immer wieder durch schöne Kombinationen vor das Tor und kamen zu Abschlüssen. Zbären eröffnete mit einem scharfen Schuss nach 12. Minuten den Score. Mit diesem Resultat ging es dann in die Drittelspause. Nach der Pause kamen auch die Gegnerinnen zu Chancen, waren aber zu wenig entschlossen bei ihren Abschlüssen. In der 33. Minute konnte Teixeira nach einem Pfostenschuss zum 0:2 einschieben. Kurz vor ende des zweiten Drittels erhöhte Zbären auf 0:3. Nach wieder Anpfiff wurde Torspielerin Zurbrügg unglücklich getroffen und muss mit einer Beule ausgewechselt werden. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf das Spiel. Kurz nachdem Rodriguez für Frutigen erhöhte, erzielten die Einheimischen den Ehrentreffer. Die solidarisch auftretenden Oberländerinnen erzielten in der Schlussphase noch einmal zwei Tore durch N. Zurbrügg und Rodriguez zum 1:6 Schlussresultat.

    Frauenfussball im Kommen

    Durch die erhöhte Medienpräsenz der Schweizer Ligaspiele sowie der Damen Länderspiele gibt es immer mehr Mädchen und Frauen, die die Fussballschuhe schnüren. Schön ist auch zu sehen, wie die Zusammenarbeit der Vereine funktioniert, um Mannschaften stellen zu können. Sowohl im 4. Liga Team wie auch in der FF19 standen Spielerinnen aus Spiez und Frutigen im Einsatz und auch bei der FF15 hilft man sich aus wenn es nötig ist.

    Telegramm Meisterschaft Frauen 4. Liga:
    FC Frutigen : FC Lerchenfeld 0:2 (0:1), Tore: 32. Bonvicino, 66. Hirzberger

    Frutigen mit: Josi; Guri, Hurni, Müller, Roth; A. Germann, Zurbrügg, Ming, Kratzer; D. Germann, Anderegg; Von Känel, Wehrle, Bärtschi, Mürner

    Weitere Resultate:
    3. Liga: FC Frutigen : FC Lerchenfeld 0:1
    4. Liga: EDO Simme : FC Frutigen 4:2
    Junioren B: FC Frutigen/Reichenbach a : Team Etoile Aurore 2:2
    Junioren B: Team Chiesetau b : FC Frutigen/Reichenbach c 1:0
    Junioren C: FC Frutigen/Reichenbach a – FC Interlaken b 6:0
    Junioren D: FC Frutigen a – FC Fortuna Thun 8:2
    Junioren D: FC Spiez b – FC Frutigen b 6:4
    Junioren D: FC Frutigen c – FC Interlaken c 3:3