Zum Inhalt springen

Matchbericht 3. Liga Gerzensee

Kämpferische Vorstellung mit Sieg belohnt

Fussball In der hartumkämpften 3. Liga Partie zwischen dem FC Frutigen und FC Gerzensee setzten sich die Frutiger knapp durch. In den zahlreichen Zweikämpfen verkeilten sich die Teams regelrecht ineinander.

Toni Stoller

Nach der enttäuschenden Niederlage im Spiel der letzten Woche gegen den FC Konolfingen wollten sich die Frutiger gegen den knapp über dem Strich liegenden FC Gerzensee rehabilitieren. Dieser musste unbedingt punkten, um sich aus der Abstiegszone lösen zu können. Das Spiel auf dem vor allem für die Frutiger ungewohnten Kunstrasen entwickelte sich zu einem reinen Abnützungskampf. In der von vielen Zweikämpfen geprägten Auseinandersetzung kam kaum ein Spielfluss zustande. In der ersten Halbzeit hatten die Frutiger die grösseren Möglichkeiten. Silas Wieland traf nach zehn Minuten nur den Pfosten, etwas später strich der Ball äusserst knapp am Gehäuse vorbei. Gerzensee zeigte mit ihrem aggressiven Forechecking eine starke Leistung. Die Gäste fanden so keinen Raum, um das rasche Spiel nach vorne zu forcieren. Die ausgeglichene erste Hälfte sorgte für ein gerechtes Unentschieden zur Pause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff sorgte das Heimteam für das erste Ausrufezeichen. Nach einem Eckball rettete ein Frutiger Verteidiger nach dem platzierten Kopfball von Mergim Mema für seinen geschlagenen Torhüter auf der Linie. Gerzensee versuchte, den Schwung weiter hochzuhalten. Sie wollten punkten, das war deutlich zu spüren. Die Gäste liessen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und hatten nun mehr Raum zur Verfügung. Mit weiten Bällen auf die schnellen Stürmer waren sie nun die gefährlichere Mannschaft. Nach sechzig Minuten drosch Sandro Hafner den Ball nach einem Millimeterzuspiel des eingewechselten Yannick Rohrers zum Führungstreffer. Gerzensee reagierte, suchte den raschen Ausgleich und wurde nur wenige Minuten später durch Sandro Hafner kalt geduscht. Erneut wurde ihm eine Hereingabe mustergültig auf den Fuss präsentiert, das 0:2 war Tatsache. Frutigen schien die Partie im Griff zu haben. Ein Aussetzer in der Abwehr brachte Gerzensee mit dem 1:2 durch Reto Kolli nochmals zurück. Die Gäste liessen jedoch nichts mehr zu. MitKontern erspielten sie sich beste Möglichkeiten, die teils fahrlässig vergeben wurden. Da Gerzensee offensiv nicht mehr zulegen konnte, holten die Frutiger im schwierigen Spiel gegen einen kampfstarken Gegner die wichtigen drei Punkte.

Matchtelegramm Meisterschaft 3. Liga

FC Gerzensee – FC Frutigen 1:2 (0:0)

Zuschauer: 40. Tore:  62. Sandro Hafner 0:1, 68. Sandro Hafner 0:2, 72. Reto Kolli 1:2. Frutigen: Matthias Bärtschi, David Wieland, Hansueli Hänni, Pirmin Häfeli, Marco Schranz, Joel Brügger, Manuel Rösch, Yves Ramseier, Kevin Zurbrügg, Jason Maurer (C), Sandro Hafner, Pascal Schmid, Reto Zumkehr, Simon Bütschi, Aron Greber, Yannick Rohrer, Silas Wieland, Tim Mosimann. Trainer: Gerhard Fuchs, Bernhard Glauser.

Frutigens Marco Schranz (rosa Dress, mitte) überzeugte erneut mit Leistungsbereitschaft und nötiger Härte.
Frutigens Manuel Rösch (l. rosa) wird durch Marco Schranz freigeblockt und kann entwischen.
Frutigens Aron Greber brachte nach seiner Einwechslung viel Schwung in die Partie.