Zum Inhalt springen

Vorschau Rückrunde 3. Liga 2021/2022

    Anfangs Januar starteten wir mit 2 wöchentlichen Trainings im Freien. Bewusst verzichteten wir auf ein Hallentraining wegen der Corona-Situation. Aufgrund der Witterungsverhältnisse war doch eine recht grosse Flexibilität angesagt, damit die Trainings auf allen möglichen Unterlagen wie Teerbelag, Schnee, Eis, gefrorenem Untergrund, Kunst- und Normalrasen sowie unterschiedlichen Trainingszeiten absolviert werden konnten.

    Vom 10. – 12.03. absolvierten 23 Spieler und 3 Funktionäre ein erfolgreiches Trainingslager in Ascona. Dieses Trainingslager hatte neben den Trainings und einem Testspiel auch das Ziel „Team-Spirit“ (neue Saison, drückt etwas, was gibt es zu verbessern, etc.). Viel zur guten Stimmung innerhalb des Teams beigetragen hat, dass nach dem Abendessen die ganze Mannschaft immer noch lange zusammen-gesessen ist, so dass wir unser Ziel „Team-Spirit“ vorantreiben konnten.

    Aus der Sicht von uns Trainern war es ein sehr gutes Trainingslager. Dieses wurde im Übrigen von den Spielern selbst organisiert (Ort, Hotel, Reise, etc.). Wir Trainer hatten im Vorfeld fast nichts damit zu tun -> die Mannschaft hat hier Verantwortung übernommen!

    Mit grosser Spielerpräsenz in den Trainings und Testspielen konnten wir die Vorbereitung absolvieren. Aufgrund dieser erfreulichen Präsenz findet ein gesunder Konkurrenzkampf statt. Es ist schön zu spüren, wie die jungen und „älteren“ Spieler „Gas“ geben und mitziehen.

    Eine gute Vorbereitung war für die Spieler, wie für die Trainer sehr wichtig und wir konnten einige Rückschlüsse ziehen.

    Mit dem Wegzug von Ruben Dos Santos zum FC Lerchenfeld gab es nur eine einzige Mutation im Kader. Bis jetzt zeichnet sich ab, dass erfreulicherweise die Mannschaft mehr oder weniger zusammenbleiben wird.

    Weiterhin attraktiven Fussball wollen wir den Zuschauern zeigen und unser Punktekonto natürlich erweitern. Mit Einsatz, Laufbereitschaft und Teamgeist wollen wir das Glück auf unsere Seite bringen. Wichtig wird sein, dass die guten Trainingsleistungen auch in den Pflichtspielen abgerufen werden können.

    Ein Heimsieg zum Rückrundenstart soll uns das nötige Selbstvertrauen für den weiteren Verlauf der Rückrunde geben, damit das Ziel (Rang 1 – 5) erreicht werden kann.

    Die Kommunikation (wer spielt / trainiert in welcher Mannschaft, etc.) zwischen den Verantwortlichen Trainern der 2. Mannschaft und Jun. A funktioniert sehr gut.

    Wir sind überzeugt, dass eine top motivierte Mannschaft in die Rückrunde starten und viele attraktive Spiele den Zuschauern zeigen wird.

    Trainer 1. Mannschaft